Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadtwerke Erkrath GmbH - Umstellung der Heizungsanlage auf Erdgas (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Umstellung der Heizungsanlage auf Erdgas im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Erkrath GmbH.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigte sind natürliche Personen mit Wohnsitz in Erkrath, die Eigentümer*innen, Pächter*innen, Erbbauberechtigte oder Mieter*innen der Anwesen sind, auf denen die Anlagen errichtet werden sollen.
  • Für Pächter*innen und Mieter*innen gilt dies nur, sofern der/die Eigentümer*in eine schriftliche Einverständniserklärung zur Durchführung der Maßnahme abgegeben hat.
  • Der/die Antragsteller*in muss Eigentümer*in der Anlage sein bzw. werden.

Beschreibung des Förderprogramms:

Der Umstell-Bonus beträgt 200 Euro. Des Weiteren werden folgende Maßnahmen bezuschusst:

  • Von Öl auf Gas: Kostengünstiger Abriss, Ausbau und Abtransport des alten Öltanks sowie Abpumpen und Abtransport des kundeneigenen Heizöls zu Festpreisen. Von diesen Kosten werden 250 Euro übernommen. Das vorhandene, noch verwendbare Restöl der Qualität EL wird bis zu einer Höchstmenge von 3.000 Litern aufgekauft.
  • Von Strom auf Gas: Kosten für Stillegung, Verpackung und Transport der Natspeicheröfen 250 Euro.
  • Von Kohle auf Gas: Von den Kosten für die Demontage und Entsorgung der alten Kohleöfen werden 50 Prozent maximal jedoch 250 Euro übernommen.
  • Finanzierung: Auf Wunsch wird zur Finanzierung der neuen Erdgas-Heizungsanlage ein Darlehen über 5.000 Euro angeboten. Die Laufzeit beträgt 24 Monate. Anstatt von Zinsen wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 5 Prozent (250 Euro), die mit der ersten Rate fällig wird, berechnet.
Kumulierung: Zuschüsse aus diesem Förderprogramm dürfen mit Fördermitteln der EG, des Bundes und/oder des Landes kumuliert werden. Die Höhe der gesamten öffentlichen Förderung darf dabei 50 Prozent der förderfähigen Kosten nicht überschreiten.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadtwerke Erkrath GmbH
Gruitener Straße 27
40699 Erkrath
Telefon: 02104/943-6070
Fax: 02104/943-6078
E-Mail-Adresse: service@stadtwerke-erkrath.de
Internet: www.stadtwerkeerkrath.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Erdgasheizung

Übersicht über alle Förderprogramme