Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heizen mit Flüssiggas: Einführung und Übersicht

Kennen Sie den Energieträger Flüssiggas? Häufig wird Flüssiggas nur mit den Gasflaschen aus dem letzten Camping-Urlaub und mit Feuerzeugen in Verbindung gebracht. Dabei kann man mit einer Flüssiggasheizung komfortabel ganze Häuser heizen. Flüssiggas ist in manchen Regionen – vor allem in ländlichen ohne Erdgas- oder Fernwärmeanschluss – eine gute Alternative zum Heizöl. Hier erfahren Sie alles zum Thema Heizen mit Flüssiggas.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  • gute Alternative zum Heizöl, wenn kein Erdgasanschluss oder Fernwärmenetz vorhanden
  • Heizen und Kochen mit Flüssiggas möglich
  • Flüssiggasheizung mit Solarthermie, Blockheizkraftwerk und Wärmepumpe kombinierbar

Was Sie über Flüssiggas wissen müssen

Schon der Begriff „Flüssiggas“ mag verwirren: ein flüssiges Gas? Was es damit genau auf sich hat, warum dieses Gas flüssig ist und wie es gewonnen wird, erfahren Sie in unserem Hintergrundartikel zur Heiztechnik.

Beim Verbrennen von Flüssiggas entsteht weniger CO2 und weniger Feinstaub als beim Heizöl. Allein das macht Heizen mit Flüssiggas attraktiv und die Flüssiggasheizung zu einer guten Alternative zur alten Ölheizung. Außerdem kann mit Flüssiggas – im Gegensatz zum Heizöl – auch ein Gasherd betrieben und somit gekocht werden. Eine detaillierte Gegenüberstellung der Energieträger finden Sie im Artikel „Vergleich: Flüssiggas, Erdgas oder Heizöl?". Und in einem separaten Artikel erhalten Sie den direkten Vergleich zwischen Flüssiggas und Holzpellets.

Für welche Haushalte ist eine Flüssiggasheizung sinnvoll?

Flüssiggas Schema Haus Tank

Mit Flüssiggas Heizen und Kochen ist insbesondere interessant für Haushalte in ländlichen Regionen, die nicht an ein Erdgas- oder Fernwärmenetz angeschlossen sind. Wird ein solcher Haushalt bislang von einer veralteten Ölheizung versorgt, kann ein Umstieg auf eine moderne Flüssiggas-Heizung eine gute Lösung sein. Ein solches Heizsystem kann auch mit Solarthermieanlagen, Blockheizkraftwerken und Wärmepumpen kombiniert werden. Wie dies genau funktioniert, erfahren Sie im Artikel zur Flüssiggas-Heiztechnik.

Sie leben in einer ländlichen Region und planen eine Modernisierung Ihrer Heizanlage? Dann lesen Sie in unserem Experteninterview, wie ein bestehendes Heizsystem von Heizöl auf Flüssiggas umgerüstet werden kann. Außerdem erhalten Sie ausführliche Informationen über die Kosten von Flüssiggas und über Fördermöglichkeiten, über den benötigten Flüssiggastank und Sie erfahren, was bei den Flüssiggasverträgen zu beachten ist.

Handwerker finden

Beratung zum Heizen mit Flüssiggas

Neben unseren redaktionellen Beiträgen, finden Sie in diesem Flüssiggas-Dossier auch unsere kostenlosen EnergiesparChecks. Hier können Sie sich mit den Ratgebern ModernisierungsCheck und NeubauCheck interaktiv und individuell über Flüssiggas informieren und diesen Brennstoff auch direkt mit anderen Energieträgern vergleichen. Außerdem können Sie in der Infothek Informationsmaterial zum Thema Flüssiggas und zu vielen weiteren Themen von unseren Klimaschutzpartnern bestellen.

Sie möchten mitreden, Ihre eigenen Erfahrungen rund um das Thema Flüssiggas einbringen und sich mit anderen Verbrauchern austauschen? Dann nutzen Sie das Flüssiggas-Forum unseres Energiesparkontos!

weiter