Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Unbekannter Energiefresser: Warmwasser

Oft unterschätzt: Das warme Wasser für die Dusche oder den Abwasch macht zwölf Prozent des gesamten Energieverbrauchs privater Haushalte aus. Das ist zwölfmal mehr, als für Lampen & Co. gebraucht wird.

Während viele Verbraucher mit Energiesparlampen erfolgreich Strom sparen, unterschätzen die meisten bislang die Kosten des Warmwasserverbrauchs. Dieser verursacht  im Schnitt zwölf Prozent des gesamten Energieverbrauchs in deutschen Haushalten – Tendenz steigend. Für die Beleuchtung in den eigenen vier Wänden wird hingegen nur ein Prozent der Gesamtenergie aufgewendet.

Jeder Haushalt zahlt jährlich zwischen 100 und 200 Euro

Im Schnitt bezahlt jeder Haushalt jährlich zwischen 100 und 200 Euro allein für die Erwärmung von Wasser. Ein Viertel davon lässt sich ohne Komfortverlust mit einfachen technischen Lösungen und Verhaltensänderungen sparen
Wie das funktioniert, zeigt unsere Partnerkampagne Energiesparclub.  Ein Themenspezial auf www.energiesparclub.de informiert Verbraucher, wie sie ohne viel Aufwand oder große Investitionen beim Warmwasser Energie und Wasser sparen können. Die passende Erfolgskontrolle liefert der Energiesparclub gleich mit: Mit dem kostenlosen Energiesparkonto können Sie ihre Heiz- und Wasserkosten auswerten und überprüfen, wie sich Ihre Einsparbemühungen auswirken.

Übrigens: Wer gleich starten und sparen möchte, kann auf  www.energiesparclub.de eines von 15 Paketen mit Wasserspar-Technik gewinnen.