Förderprogramm: Region Hannover - Dach-Solar-Richtlinie (Zuschuss)

Was wird gefördert?

  • Gefördert werden Dachdämmungen bzw. Dämmungen des obersten Gebäudeabschlusses über geheizten oder gekühlten Räumen, sofern gleichzeitig erstmalig eine Solaranlage installiert wird.
  • Die Energieerzeugung der Solaranlage(n) muss mindestens 20 kWh/m²a betragen, bezogen auf die gedämmte Fläche des Daches bzw. des obersten Gebäudeabschlusses.
  • Die Solaranlage muss eine Anlage zur Erzeugung von Strom aus Photovoltaik oder Wärme aus Sonnenkollektoren sein.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Privatpersonen, Unternehmen, Vereine und Institutionen in der Region Hannover sowie die regionsangehörigen Städte und Gemeinden mit ihrem kommunalen Gebäudebestand.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Zuwendung wird als Zuschuss in Form der Festbetragsfinanzierung im Rahmen der Projektfinanzierung gewährt und ist nicht rückzahlbar.
  • Die Förderung je Quadratmeter gedämmter Dachfläche beträgt 50 Euro und ist pro Gebäude auf maximal 50.000 Euro begrenzt.
Kumulierung: Eine Kumulierung mit anderen Förder- oder Darlehensprogrammen ist grundsätzlich möglich.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Klimaschutzleitstelle Region Hannover
Hildesheimer Straße 17
30169 Hannover
Telefon: 0511/616-21091
E-Mail-Adresse: klimaschutzleitstelle@region-hannover.de
Internet: www.klimaallianz-hannover.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Einbau Solarthermieanlage | Thermosolaranlage für Heizung und Warmwasser | Photovoltaik | Dämmung der oberen Geschossdecke

Übersicht über alle Förderprogramme