Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Fulda - Förderung des sozialen Mieiwohnungsbaues durch Modernisierungsmaßnahmen (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Modernisierung von Wohnungen durch bauliche Maßnahmen, insbesondere

  • die Verbesserung des Wohnungszuschnittes, zum Beispiel durch Teilung von Wohnungen, um die Zahl der 1-2 Zimmerwohnungen zu erhöhen oder durch Zusammenlegung kleinerer Wohnungen zu einer großen Wohnung für kinderreiche Familien,
  • der Anbau von Balkonen,
  • die Verbesserung der natürlichen Belichtung und Belüftung,
  • die Umwandlung von bisher nicht zu Wohnzwecken genehmigten Gebäudeflächen in Flächen mit Wohnnutzung,
  • die Verbesserung der Beheizung, falls die Vorhaben nicht im Rahmen der Programme der KfW finanziert werden können,
  • die Verbesserung der Energieversorgung, der Wasserversorgung (Verbrauchsreduzierung, Messung des Trinkwasserverbrauchs),
  • die Verbesserung der sanitären Einrichtungen, der Entwässerung und des Feuchtigkeitsschutzes, des Schallschutzes,
  • die Verbesserung der baulichen Eignung einer Wohnung für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen,
  • die Verbesserung des mittelbaren Umfelds (Grünflächen, Kinderspielplätze).

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antrags- bzw. förderberechtigt sind natürliche und juristische Personen des privaten und des öffentlichen Rechts, die die Baumaßnahme im eigenen Namen durchführen oder durch Dritte durchführen lassen (Bauherrschaft).
  • Die Antragsberechtigten müssen die Gewähr für eine ordnungsgemäße und wirtschaftliche Durchführung des Bauvorhabens sowie für eine langfristige bestimmungs- und ordnungsgemäße Verwaltung der Wohnungen bieten.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Förderung besteht aus einem einmaligen Zuschuss in Höhe von 25 Prozent der förderungsfähigen Kosten, maximal jedoch bis zu 25.000 Euro je Wohneinheit.
  • Für barrierefrei erreichbare Wohnungen in Obergeschossen wird ein zusätzlicher Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro je Wohneinheit gewährt.
  • Für barrierefrei erreichbare Wohnungen in Obergeschossen wird ergänzend ein zusätzlicher Zuschuss in Höhe von 2.500 Euro je Wohneinheit gewährt, sofern die Anforderungen an rollstuhlgerechte Wohnungen erfüllt werden.
  • Die durch die Modernisierung bedingte Mieterhöhung ist auf höchstens 2,00 Euro je m² Wohnfläche und Monat begrenzt. Bis zum Ablauf von fünf Jahren nach Abschluss der Modernisierung sind daneben keine weiteren Mieterhöhungen zugelassen.
Kumulierung:
  • Für energetische Maßnahmen, die die KfW im Rahmen ihrer Programme fördert, können keine Mittel bewilligt werden.
  • Sofern vorstehende Maßnahmen durch andere Förderprogramme, z.B. Soziale Stadt, gefördert werden können, sind diese Förderwege vorrangig zu nutzen.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Magistrat der Stadt Fulda
Bauordnungsamt -Wohnungsbauförderstelle-
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661/102-1687
Fax: 0661/102-2687
E-Mail-Adresse: ruediger.tischer@fulda.de
Internet: www.fulda.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung | Fernwärme | Pelletheizung | Wärmepumpe | BHKW | Altersgerecht Umbauen

Übersicht über alle Förderprogramme