Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: proKlima Hannover - Förderprogramm 2019 Modernisieren, Wärmepumpen (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die sorgfältige Planung, der Einbau und die Messtechnik von Wärmepumpenanlagen im Gebäudebestand, wenn diese mit erneuerbarem Strom betrieben werden. Dies kann über den Nachweis des Bezugs von Ökostrom oder über den Betrieb einer eigenen Erzeugungsanlage für aus erneuerbaren Energiequellen erzeugten Strom erfolgen.

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigt sind Privatpersonen und juristische Personen des privaten Rechts.
  • Die Maßnahmen müssen im Fördergebiet von proKlima durchgeführt werden. Dazu zählen die Städte Hannover, Laatzen, Langenhagen, Seelze, Hemmingen und Ronnenberg.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Förderung beträgt für Luftwärmepumpen 500 Euro und für Erdreich-Wärmepumpen 1.500 Euro.
  • Weitere Fördervoraussetzung ist die Optimierung der Heizungsanlage. Des Weiteren muss die Wärmepumpe mindestens 50 Prozent des Wärmebedarfs im Gebäude abdecken.
Kumulierung: Die Kombination mit anderen Förderprogrammen ist erlaubt, sofern die Summe aller in Anspruch genommenen Förderungen die nachgewiesenen förderfähigen Kosten nicht übersteigt.

Kontakt zur Antragstelle:

proKlima - Der enercity-Fonds
Ihmeplatz 2
30449 Hannover
Telefon: 0511/430-1970
Fax: 0511/430-2170
E-Mail-Adresse: proklima@enercity.de
Internet: www.proklima-hannover.de

Kontakt zum Fördergeber:

siehe Antragsstelle

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Wärmepumpe

Übersicht über alle Förderprogramme