Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadtwerke Elmshorn - CO2-Minderungsprogramm (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden:

  • Austausch Ölheizung durch Gasbrennwertheizung oder durch elektrische Wärmepumpe mit einer Jahresarbeitszahl größer 4,0 oder gasmotorische Wärmepumpe.
  • Austausch Gasheizung, Bahjahr 1995 oder älter durch Gasbrennwertheizung oder durch elektrische Wärmepumpe mit einer Jahresarbeitszahl größer 4,0 oder gasmotorische Wärmepumpe.
  • Austausch einer Nachtspeicherheizung durch Gasbrennwertheizung oder durch elektrische Wärmepumpe mit einer Jahresarbeitszahl größer 4,0 oder gasmotorische Wärmepumpe
  • Solarthermie; Anlage zur Warmwasserbereitung, Anlage zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung nach dem Prinzip „Rücklaufanhebung“ oder „Heizungspufferbetrieb“
  • Fotovoltaik

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigt sind private Eigentümer oder Mieter von überwiegend wohnlich genutzten Gebäuden, sofern sie Gas- und Stromkunden der Stadtwerke Elmshorn sind. (Kunden mit Wärmepumpe nur Strom).
  • Von Mietern ist eine Erlaubnis des Vermieters zur Installation der Anlage vorzulegen.

Beschreibung des Förderprogramms:

Die Fördersätze betragen bei

  • Austausch Ölheizung durch Gasbrennwertheizung 691 Euro, durch elektrische oder gasmotorische Wärmepumpe 872 Euro
  • Austausch Gasheizung, Baujahr 1999 oder älter durch Gasbrennwertheizung 274 Euro, durch elektrische oder gasmotorische Wärmepumpe 455 Euro
  • Austausch einer Nachtspeicherheizung durch Gasbrennwertheizung 1.854 Euro, durch elektrische oder gasmotorische Wärmepumpe 2.035 Euro.
  • Solarthermie: Anlage zur Warmwasserbereitung 134 Euro, Prinzip "Rücklaufanhebung" mit einer Bruttokollektorfläche von mindestens 9 m² bei Flachkollektoren und 7 m² bei Vakuumröhrenkollektoren 197 Euro bzw. Prinzip "Heizungspufferbetrieb" mit einer Bruttokollektorfläche von mindestens 9 m² bei Flachkollektoren, 7 m² bei Vakuumröhrenkollektoren und einem Speichervolumen von mindestens 90 Litern pro m² Bruttokollektorfläche 270 Euro
  • Fotovoltaik 138 Euro pro kWp. Die Förderung ist auf die ersten 6 kWp Anlagenleistung begrenzt.
Kumulierung: Die Förderung kann mit anderen Förderungen der Stadtwerke und anderer Institutionen kombiniert werden, soweit diese eine Kumulation zulassen.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadtwerke Elmshorn
Westerstraße 50-54
25336 Elmshorn
Telefon: 04121/645-111
Fax: 04121/61413
E-Mail-Adresse: energiedienstleistungen@stadtwerke-elmshorn.de
Internet: www.stadtwerke-elmshorn.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung | Wärmepumpe | Einbau Solarthermieanlage | Thermosolaranlage für Heizung und Warmwasser | Solarthermie für Warmwasser | Solarthermie für Heizung & Warmwasser | Photovoltaik

Übersicht über alle Förderprogramme