Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Norderstedt - Förderprogramm Wärmeschutz im Gebäudebestand (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Förderfähig sind folgende Maßnahmen an Wohngebäuden, für welche der Bauantrag vor dem 01.01.1995 gestellt wurde:

  • Zuschuss Wärmeschutzmaßnahmen an der Gebäudehülle (Außendämmung der Außenwände (als Wärmedämmverbundsystem oder anderweitiges Fassadensystem, Kerndämmung zweischaliger Außenwände, Dämmung der Kellerdecke, des Daches bzw. der obersten Geschossdecke)
  • Zuschuss Wärmeschutzfenster inkl. Rahmen (grundsätzlich nur in Verbindung mit der Außendämmung)
  • Zuschuss zur baubegleitenden Qualitätssicherung
  • Zuschuss für „Klinkerriemchen“ zur Wahrung des traditionellen Fassadenaspekts
  • Zuschuss zur Durchführung einer Thermografie und/oder Luftdichtigkeitsprüfung (Blower-Door-Test)
  • Starterprämie: nur bei erstmaliger Beantragung einer Förderung auf Basis eines BAFA-Gutachtens.

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigt sind natürliche Personen, die Grundeigentümer/-innen von Gebäuden in Norderstedt sind oder sonstige dinglich Verfügungsberechtigte (z. B. Erbbauberechtigte).
  • Bei Wohnungseigentümergemeinschaften nach dem Gesetz über das Wohnungseigentum (WEG) ist (in Häusern mit bis zu 4 Wohneinheiten) die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer antragsberechtigt. Der Förderantrag soll in diesem Fall von einem Bevollmächtigten unterzeichnet werden.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die maximale Fördersumme pro Objekt und Kalenderjahr für ein Einfamilienhaus beträgt 6.000 Euro.
  • Die maximale Fördersumme pro Objekt und Kalenderjahr für ein Zweifamilienhaus beträgt 8.000 Euro.
  • Für ein Haus mit bis zu 4 Wohneinheiten beträgt die maximale Fördersumme pro Objekt und Kalenderjahr 10.000 Euro.
  • Die Höhe der einzelnen Zuschüsse für die Wärmeschutzmaßnahmen an der Gebäudehülle beträgt:
    • Außendämmung der Außenwände (als Wärmedämmverbundsystem oder anderweitiges Fassadensystem): 29,00 Euro/m² bei Nachweis der Kriterien RAL-UZ 132 oder RAL UZ 140, 10,00 Euro/m² reduzierter Fördersatz (nicht möglich bei KfW-Förderung)
    • Kerndämmung zweischaliger Außenwände: 4,00 Euro/m² bei Nachweis der Kriterien RAL-UZ 132 oder RAL UZ 140, 3,00 Euro/m² reduzierter Fördersatz (nicht möglich bei KfW-Förderung)
    • Dämmung der Kellerdecke: 3,00 Euro/m² bei Nachweis der Kriterien RAL-UZ 132 oder RAL UZ 140, 2,00 Euro/m² reduzierter Fördersatz (nicht möglich bei KfW-Förderung)
    • Dämmung der obersten Geschossdecke: 6,00 Euro/m² bei Nachweis der Kriterien RAL-UZ 132 oder RAL UZ 140, 4,00 Euro/m² reduzierter Fördersatz (nicht möglich bei KfW-Förderung)
    • Dämmung von Dächern: 18,00 Euro/m² bei Nachweis der Kriterien RAL-UZ 132 oder RAL UZ 140, 11,00 Euro/m² reduzierter Fördersatz (nicht möglich bei KfW-Förderung)
  • Der Zuschuss für den Einbau von Wärmeschutzfenstern inkl. Rahmen (i. d. R. nur in Verbindung mit der Außen- oder Dachdämmung) beträgt 20 Euro/m².
  • Die einmalige Starterprämie für die Durchführung mindestens einer Sanierungsmaßnahme beträgt für Ein- und Zweifamilienhäuser 250 Euro und für ein Haus mit bis zu 4 Wohneinheiten 350 Euro.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Norderstedt
Amt Nachhaltig es Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Frau Remstedt, Frau Farnsteiner
Telefon: 040/535 95-542, -363
Fax: 040/535 95-625
E-Mail-Adresse: umwelt@norderstedt.de
Internet: www.norderstedt.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch

Übersicht über alle Förderprogramme