Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Wie umweltfreundlich sind Mehrweg- und Einwegflaschen?

„Was ist am umweltfreundlichsten, wenn man den kompletten Lebenszyklus betrachtet: Mehrweg-Glasflasche, Einweg-Glasflasche, Mehrweg-Plastikflasche oder Einweg-Plastikflasche?“ (Jessica Kleff, Berlin)

Alte Flaschen(c) seen - Fotolia.com

Umweltbundesamt (Pressestelle): „Mehrwegverpackungen mit regionalem Vertrieb und hohen Umlaufzahlen (Wiederbefüllung) schneiden in den ökobilanziellen Vergleichen nach wie vor besser ab als Einwegsysteme. Das leichtere Gewicht der PET-Mehrwegflaschen trägt hier noch zu einem Vorteil gegenüber denen aus Glas-Mehrweg bei. Durch die Rückführung im Pfandsystem und das dadurch ermöglichte Recycling von größeren Mengen hat sich aber auch die Ökobilanz von Einwegverpackungen verbessert. Gewichtsreduzierungen und die Erhöhung der Recycling-Anteile tragen ebenfalls zur Verringerung von Umweltbelastungen bei.

Es gilt folgende Rangliste (von umweltfreundlich zu weniger umweltfreundlich):

  • Mehrweg-Plastikflasche
  • Mehrweg-Glasflasche
  • Einweg-Plastikflasche
  • Dose
  • Einweg-Glasflasche

Die ökobilanziellen Ergebnisse von Getränkeverpackungen werden unter anderem positiv beeinflusst durch kurze Transportwege, hohe Umlaufzahlen, geringe Verpackungsgewichte und den Anteil an recycelten Materialien. Zu beachten ist, dass die Ergebnisse von Ökobilanzen immer von den jeweils darin getroffenen Annahmen und Randbedingungen abhängig sind. Rückschlüsse auf sämtliche Getränkeverpackungen und Verbrauchssituationen können daher nicht daraus gezogen werden.“

 

Hier geht es zu allen Fragen und Antworten des Klima-Orakels.