Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z alle Einträge
Globale Erwärmung

Als globale Erwärmung bezeichnen Klimaforscher den während der vergangenen Jahrzehnte beobachteten Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur von Luft und Wasser sowie die erwartete weitere Erwärmung in der Zukunft. Als Hauptbeweis für die derzeitige globale Erwärmung gelten die seit etwa 1860 vorliegenden Temperaturmessungen sowie die Auswertung verschiedener Klimaarchive. Diese zeigen eine Zunahme der global gemittelten bodennahen Lufttemperatur um 0,74 °C zwischen 1906 und 2005.

Aufgrund dieser Fakten meldete der Weltklimarat IPCC im Februar 2007: Das Klimasystem der Erde erwärmt sich eindeutig. Als Ursache nannten die Wissenschaftler die steigenden Emissionen von Treibhausgasen durch menschliche Aktivitäten. Dies führe zu einer Verstärkung des natürlichen Treibhauseffektes und zu einem weltweiten Temperaturanstieg. Wenn die Temperaturen steigen, wird dies zu einem Klimawandel auf der Erde führen.

Siehe auch:
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z alle Einträge