Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Solarthermie: Anlagen im Test

Schon im Jahr 2008 kommt die Stiftung Warentest zu einem eindeutigen Ergebnis: Solarthermie ist „ausgereift und arbeitet zuverlässig“; zehn von zwölf Anlagen sind „gut“ oder „sehr gut“. Warum setzen nicht mehr Eigenheimbesitzer darauf? Worauf ist zu achten? Das klärt ein neuer Solarthermie-Test. Erste Ergebnisse liegen jetzt vor.

Handwerker schließt einen Kollektor für eine Solarthermieanlage auf dem Dach an.

Die Prüfer sind sich einig: Solarthermieanlagen sind „solide gebaut“, eine „Lebensdauer von 25 Jahren“ ist realistisch (Stiftung Warentest) und über zwanzig Jahre gerechnet sind alle getesteten Anlagen „rentabel“ (Öko-Test). Dennoch gibt es in Deutschland erst zwei Millionen Solarthermieanlagen. Bei 90 Prozent aller Heizanlagen wird auf Unterstützung durch die Sonne verzichtet.

Solarthermie im Test: „Praxistest Solarthermie“ 2016/2017

Was sind die Gründe für die Zurückhaltung vieler Hausbesitzer in Sachen Solarthermie? Worauf ist beim Umstieg auf Solarthermie zu achten? Diese Fragen beantwortet der Praxistest Solarthermie 2016/2017 von co2online. Dazu wurden aus mehr als 6.500 Bewerbern sechs Haushalte ausgewählt, die eine Solarthermieanlage nachrüsten wollten oder den Tausch ihres alten Heizkessels gegen ein neues Brennwertgerät mit Solarthermie geplant hatten. Inzwischen sind alle neuen Anlagen installiert. Bewerbungen für diesen Praxistest sind nicht mehr möglich. co2online stellte für den Test gemeinsam mit Partnern Technik im Gesamtwert von rund 70.000 Euro:

  • vier Brennwertgeräte mit Solarthermie von Brötje, Buderus, Junkers und Vaillant
  • zwei Solarthermieanlagen zur Nachrüstung von Gasokol und Paradigma
  • jeweils inklusive Wärmemengenzähler und/oder Gas Smart Meter von Allmess und Itron
Familie Kniehase aus Neubiberg bei München

Praxistest Solarthermie

Auf unserer Übersichtsseite finden Sie alles zum Praxistest: die Porträts der Praxistester, den Online-Leitfaden, die Testergebnisse und vieles mehr.

Zur Übersichtsseite

Neben den sechs Haushalten mit Solarthermie-Neuinstallationen wurden zusätzlich drei Familien begleitet, die bereits selbst eine Solarthermieanlage installiert hatten. Nach fast zwei Jahren Praxistest liegen jetzt die ersten Ergebnisse vor – zum Beispiel der Online-Leitfaden „Schritt für Schritt zur Solarthermie“. Der Leitfaden begleitet Hauseigentümer auf Ihrem Weg zur eigenen Solarthermieanlage: von der Auswahl der Technik, der Suche nach Fördermitteln und den richtigen Handwerkern bis zur Installation und der Nutzung der Anlage im Alltag. Eine Übersichtsseite stellt zudem alle Test-Teilnehmer mit vielen Fotos und einem Video vor. 

Podcast zum Praxistest

Was waren die Herausforderungen des Praxistest Solarthermie? Welche typischen Fehler gibt es bei der Planung von Solarthermie? Warum spielt das Monitoring eine so wichtige Rolle? Energieblogger Andreas Kühl von energynet.de hat mit unserem Redakteur Marcus Weber über den Praxistest Solarthermie gesprochen. In dem halbstündigen Podcast können Sie nachhören, was die Testfamilien und co2online in den fast zwei Jahren des Praxistests erlebt haben.

Umfrage zum Praxistest: Welche Hürden gibt es auf dem Weg zur Solarthermie?

Warum entscheiden sich Hausbesitzer für oder gegen eine Solarthermieanlage? Ein Jahr nach dem Praxistest haben wir alle damaligen Bewerber gefragt, was aus ihren Solarthermie-Plänen geworden ist. Immerhin ein Viertel von ihnen hatte bis zum März 2018 eine Anlage installiert. Weitere 15 Prozent planen einen Einbau. Alle anderen waren noch unschlüssig oder hatten sich bereits gegen eine Installation entschieden.

Die größten Hürden: bauliche Einschränkungen wie ungeeignete Dachflächen oder Verschattung sowie Sorgen um die Finanzierung und die Wirtschaftlichkeit der Anlage. Entsprechend wünscht sich ein Großteil der Befragten mehr finanzielle Unterstützung, um doch noch eine Solarthermieanlage zu installieren.

Die Befragten, die dies bereits getan haben, sind mehrheitlich zufrieden: mehr als zwei Drittel gaben ein positives Feedback zu ihrer Anlage. Den Solarthermienutzern, die über Probleme berichteten, empfehlen wir ein regelmäßiges Monitoring und eine regelmäßige Wartung der Anlage. So lassen sich Fehler finden, Erträge verbessern und die Heizkosten dauerhaft senken.

Alle Ergebnissen der Umfrage (PDF, 202 kB)

Solarthermie: aktueller Test und Vergleich?

Der aktuellste große Solarthermie-Test stammt aus dem Jahr 2011. Damals hat Öko-Test 17 komplette Solarthermieanlagen verglichen: vom Kollektor bis zum Speicher.

  • Solarthermie Test 2011 von Öko-Test: 15 von 17 sind „gut“ oder „sehr gut“
  • Solarthermie Test 2010 von Öko-Test: 14 von 17 sind „gut“ oder „sehr gut“
  • Solarthermie Test 2009 von Stiftung Warentest: 11 von 13 sind „gut“
  • Solarthermie Test 2008 von Stiftung Warentest: 10 von 12 sind „gut“ oder „sehr gut“

Wer einen neueren Solarthermie-Test oder Vergleich sucht, wird zwar an zwei Stellen fündig – jedoch nur zu einem einzigen Teil der Solarthermieanlage: den Kollektoren. So zeigt das neue Label „Solergy“ den Ertrag eines Kollektors. Da das Label nicht verpflichtend ist, sondern eine freiwillige Produktkennzeichnung, sind bisher nur wenige Kollektoren verzeichnet. Deutlich umfangreicher ist die Datenbank „Solar Keymark“. Doch auch dort sind nicht für alle Kollektoren Ertragszahlen hinterlegt. Außerdem ist die Datenbank für Laien nur schwer bedienbar.

Wichtiger als Testergebnisse einzelner Komponenten sind jedoch laut Praxistest vor allem drei Dinge: eine solide Planung mit unabhängiger Energieberatung, eine gute Installation und ein kontinuierliches Monitoring.

weiter