Bahn oder Flugzeug?

Zugegeben: Für Fernreisen gibt es selten Alternativen zum Fliegen. Für kürzere Strecken aber schon. Hier ist die Bahn oft nicht einmal langsamer und vor allem immer weitaus umweltfreundlicher. Wir haben ein paar Zug- und Flugstrecken zum Vergleich gegenübergestellt.

Umweltfreundlich unterwegs mit der Bahn.(c) iStock

Bei der Frage nach Bahn oder Flugzeug müssen mehrere Faktoren beachtet werden, die Auswirkungen auf die Klimabilanz haben. Beim Fliegen ist es nicht allein das CO2 aus dem verbrannten Kerosin, das aufs Klima wirkt. Flugzeuge in großer Höhe können Kondensstreifen und Schleierwolken bilden, die zur Erwärmung beitragen und die Stickoxide aus den Abgasen bilden das Treibhausgas Ozon. Daher empfiehlt das Umweltbundesamt die Treibhauswirkung des CO2 aus Flügen mit dem Faktor 3 zu multiplizieren, um die tatsächliche Klimabelastung zu berücksichtigen. Neben der Klimawirkung ist natürlich auch der Lärm eine große Belastung, zumindest für die Anwohner in Flughafennähe.

Wie unterschiedlich die Klimabilanz von Bahn und Flugzeug tatsächlich ausfällt, können Sie im Bahn-Flug-Vergleich nachlesen.

Mobil in Deutschland: Der Bahn-Flug-Vergleich

In der Tabelle „Bahn-Flug-Vergleich“ stellen wir ICE-Zugfahrten und Flüge innerhalb Deutschlands gegenüber. Die Angaben für Flüge enthalten bereits den Faktor 3. Auch wenn der weltweite Anteil des Flugverkehrs am menschgemachten Treibhauseffekt noch gering erscheint, nimmt er doch rapide zu. Die sogenannten Billigflieger tragen wesentlich dazu bei. Bei der Vielzahl an Billigflugangeboten ist es für viele verlockend, mal eben schnell irgendwohin zu jetten, selbst wenn der tatsächliche Flugpreis nachher um einiges höher liegt als im Angebot der Werbung. Die wachsenden Emissionen aus der Zunahme des Flugverkehrs machen die Klimaschutzanstrengungen in anderen Bereichen wieder zunichte.

ICE Zugfahrten und Flüge innerhalb Deutschlands - CO2 in kg pro Person (Hin- und Rückreise)
ICEFlug
Berlin - Köln42300
Berlin - München45310
Düsseldorf - Hamburg37190
Düsseldorf - München45250
Frankfurt - München41140
Frankfurt - Stuttgart1690
Hamburg - München57310
Hamburg - Stuttgart50320
Köln - München41130
Köln - Stuttgart26150
Leipzig - München34190
Leipzig - Stuttgart39170

Quelle: UMC, Atmosfair

Der Flugverkehr innerhalb Europas wird ab 2012 in den Emissionshandel, also den Handel mit Verschmutzungsrechten einbezogen. Das könnte die Flugpreise etwas verteuern und Fluggesellschaften sowie Flughafenbetreiber dazu motivieren, die Effizienz des Fliegens deutlicher zu steigern. Die Mineralölsteuerbefreiung des Flugbenzins wird aber weiterhin bestehen bleiben, weil sie derzeit politisch nicht durchsetzbar ist.

Bahn fahren mit Ökostrom

Seit April 2013 bietet die Deutsche Bahn in ihren Fernverkehrszügen in Deutschland Reisen mit 100 Prozent Ökostrom an. Alle Bahncard-Inhaber, Besitzer von Zeitkarten und auch Kunden von bahn.corporate fahren im ICE und IC/EC damit automatisch CO2-frei. 

Aber auch Kunden, die keine BahnCard oder eine Zeitkarte besitzen, können auf Wunsch im Fernverkehr mit 100 % Ökostrom reisen. Dazu wählen sie am Ende ihres Fahrkartenkaufs einfach die Option „Umwelt – Plus“ aus, die sie einen Euro mehr pro Person und Richtung kostet.

Für alle „grünen" Fahrten kauft die DB die Menge an dafür benötigten Strom als Ökostrom ein und ersetzt mit ihm den herkömmlichen Bahnstrommix in gleichem Umfang. Durchschnittlich lagen die CO2-Emissionen für den gesamten DB-Fernverkehr in 2013 bei 14 Gramm je Personenkilometer. Anders als bei Kompensationsmaßnahmen entstehen so erst gar keine CO2-Emissionen. 

Bei Fernweh: Bahn oder Flugzeug?

Mit der Wirkung von etlichen hundert bis einigen tausend Kilogramm CO2 schlagen Fernreisen in der persönlichen Klimabilanz heftig zu Buche. Da es in absehbarer Zeit keine umweltfreundlichen Flugzeuge geben wird, bleibt für Langstreckenflüge außer des Verzichts nur die Möglichkeit, den Klimaschaden des Fluges an anderer Stelle finanziell auszugleichen. Die lokalen Klimaänderungen durch Wolkenbildung lassen sich zwar nicht rückgängig machen, aber die gesamte Klimawirkung kann dadurch kompensiert werden, dass in Schwellen- oder Entwicklungsländern dort erneuerbare Energien genutzt werden, wo bislang fossile Energieträger zum Einsatz kamen. Für Kompensationszahlungen gibt es verschiedene Anbieter, die den Schaden durch eine Flugreise ausgleichen, indem sie Klimaschutzprojekte unterstützen.

Flüge international - CO2 in kg pro Person (Hin und Rückflug)
Flug
Berlin - London (Großbritannien)590
Düsseldorf - Palma de Mallorca (Balearen)680
Berlin - Barcelona (Spanien)870
Düsseldorf - Teneriffa (Kanaren)1480
Frankfurt - New York (USA)3650
Frankfurt - Johannesburg (Südafrika)5830
Frankfurt - Rio de Janeiro (Brasilien)6280
Frankfurt - Kuala Lumpur (Malaysia)6170
Franfurt - Sydney (Australien) über Doha (Qatar)14980
Frankfurt - Wellington (Neuseeland) über Los Angeles)13400

Quelle: Atmosfair

weiter

  • Ratgeberfinder

    Wie viel Strom- und Heizkosten kann ich sparen? Welche Modernisierungs-Maßnahmen lohnen sich? Gibt es Fördermittel? Hier finden Sie alle 16 EnergiesparChecks zur individuellen Beratung – kostenfrei, schnell, unabhängig.

    Jetzt Ratgeber starten