Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Sparduschkopf im Test: Wie viel spart er wirklich?

Ein Sparduschkopf ist eine der effektivsten Sparmaßnahmen, die zu Hause umgesetzt werden können – einmal angebracht, wird bei jedem Duschen gespart. Und einfach zu installieren ist er auch noch. Allerdings ist es nicht immer leicht, einen wassersparenden Duschkopf von einem herkömmlichen zu unterscheiden. Tipps für den Kauf finden Sie hier.

Warmwasserverbrauch prüfen und Energie sparen

Mit einem Sparduschkopf benötigen Sie viel weniger Wasser und Energie. Prüfen Sie mit dem WasserCheck, wie viel Sparpotenzial Sie noch ausschöpfen können!

Vergleich: Sparduschkopf vs. herkömmlicher Duschkopf

Unsere co2online-Kollegin Vanessa hat einmal ausprobiert, wie viel Wasser ihr herkömmlicher Duschkopf verbraucht hat und wie viel sie mit ihrem neuen Sparduschkopf benötigt. Dafür hat sie die Durchflussmenge pro Minute gemessen:

Ist ein Sparduschkopf auch bei mir zu Hause sinnvoll?

Ob und wie viel Sie mit einem Sparduschkopf einsparen würden, können Sie mit unserem Rechner herausfinden – in Kilowattstunden, Euro und Kilogramm CO2:

Sparduschkopf – Tipps für den Kauf

(c) www.iStock.com / Ekaterina79

Möchten auch Sie zukünftig mit einem Sparduschkopf Wasser sparen, beachten Sie folgende Dinge beim Kauf:

  • Durchflussmenge: Damit Sie wirklich einen wassersparenden Duschkopf finden, achten Sie auf die Angabe der Schüttmenge bzw. des Durchflusses pro Minute. Bezeichnungen wie „eco“ oder „sparsam“ geben Hinweise auf einen effizienten Duschkopf, aber keine Garantie dafür. Wassersparend sind Duschbrausen ab etwa einer Durchflussmenge von 5 bis 6 Litern. Herkömmliche Duschbrausen verbrauchen mindestens zwei- bis dreimal so viel.
  • Gewinde und Anschlüsse: Für Duschköpfe gibt es genormte Gewinde und Anschlüsse, sodass Sie darauf keine Rücksicht bei Ihrer Kaufentscheidung nehmen müssen.
  • Wasserdruck: Je nachdem wie der tatsächliche Wasserdruck bei Ihnen ist, sparen Sie etwas mehr oder weniger Wasser. Durchschnittlich liegt der Wasserdruck bei 3 bar, worauf sich auch die angegebenen Werte beziehen.

Besonders umweltfreundliche Duschbrausen sind mit dem Blauen Engel gekennzeichnet. Sie gibt es zwischen 30 und 90 Euro.

Die Installation können Sie allein vornehmen, egal ob Sie zur Miete wohnen oder im Eigentum: Schrauben Sie einfach die alte Brause ab und die neue ran. Achten Sie dabei auf mögliche Dichtungsringe. Wenn Sie eine Rohrzange verwenden, schützen Sie Ihre Armaturen mit einem umwickelten Tuch vor Kratzern.

Sparduschkopf und hydraulischer Durchlauferhitzer

Bei einem hydraulischen Durchlauferhitzer kann es bei Sparduschköpfen zu Problemen mit der Wassererwärmung kommen. Denn hydraulische Durchlauferhitzer arbeiten mit dem Wasserdruck bzw. mit der Durchflussmenge. Sind Druck und/oder Durchfluss zu gering, schaltet sich der Durchlauferhitzer möglicherweise nicht ein, um das Wasser zu erwärmen – denn bei einer solch geringen Menge wäre das Wasser in wenigen Sekunden kochend heiß. Je nach Modell braucht ein hydraulischer Durchlauferhitzer mindestens 8 Liter Durchfluss pro Minute. Am besten informieren Sie sich beim Hersteller darüber.

Überlegen Sie sich auch, ob Sie nicht Ihren hydraulischen Durchlauferhitzer gegen einen elektronischen austauschen. Sie sind sparsamer und komfortabler – und werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Übrigens eignet sich ein Sparduschkopf auch als originelles und nachhaltiges Geschenk:

co2online-Kollegin Vanessa Wagner über Sparduschköpfe als Geschenk:

„Ich verschenke dieses Jahr zu Weihnachten Sparduschköpfe, weil ich damit in unserem Zwei-Personen-Haushalt eine halbe Tonne CO2 und etwa 120 Euro pro Jahr spare und so ein praktisches Geschenk hab, das uns allen weiterhilft. Ich habe einen ganzen Karton bestellt und verschenke sie an Freund*innen, bei denen ich übernachte (und beim Duschen merke, dass da unnötig viel Wasser rauspladdert). An Weihnachten klappern wir wieder alle Familienmitglieder ab und ich werde fünf Sparduschköpfe und eine Rohrzange dabeihaben, denn ich verschenke nicht nur den Duschkopf, sondern auch den Installationsservice.“

Autorin: Anne Weißbach

weiter