Strom sparen beim Kühlschrank: die zehn besten Tipps

Ein Kühlschrank ist zwar kein Auto, bei dem durch frühes Hochschalten schnell und einfach Energie gespart werden kann. Dennoch lässt sich durch das eigene Verhalten der Stromverbrauch des Kühlschranks deutlich reduzieren. Wir haben die wichtigsten Tipps zur richtigen Nutzung Ihres Kühlschranks zusammengestellt.

Zustand des Kühlschranks regelmäßig checken:

Um Strom zu sparen bei Ihrem Kühlschrank, sollten Sie regelmäßig seinen Zustand überprüfen. Insbesondere defekte Türdichtungen steigern den Energieverbrauch von Kühlschränken immens.

Kühlschrank richtig einräumen:

Kühlschränke haben verschiedene Temperaturzonen. Deshalb ist es wichtig, zum Stromsparen den Kühlschrank richtig einzuräumen. Ganz oben ist es am wärmsten, dort können gekochte Speisen und Marmeladen gut gelagert werden. Am kältesten ist es unten über den Gemüsefächern. Hierhin gehören leicht verderbliche Lebensmittel wie Fleisch.

Standort des Kühlschranks gut wählen:

Überdenken Sie den Standort Ihres Kühlschranks, wenn Sie Strom sparen wollen. Kühlgeräte sollten nie neben Wärmequellen wie Herd, Spülmaschine oder Heizkörper stehen, die die Kühlschranktemperatur unnötig erhöhen. Auch direkte Sonnenbestrahlung ist zu vermeiden.

Kühlschrank nicht einbauen:

Die Lüftungsöffnungen, die sich zumeist hinten am Gerät befinden, dürfen nicht zugestellt oder verdeckt werden. Sonst wird die Abwärme nicht gut abgeführt, wodurch das Kühlgerät erwärmt wird. Aus diesem Grund ist auch der Einbau des Kühlgeräts in einen Küchenschrank nicht zu empfehlen.

Gefrierfach regelmäßig abtauen:

Das regelmäßige Abtauen des Gefrierfachs steigert die Effizienz des Geräts deutlich und senkt die Stromkosten. Ist das Gefrierfach vereist, muss das Gerät zusätzliche Energie aufwenden, damit auch die Lebensmittel gekühlt werden und nicht nur die Eisschicht. Viele neue Kühlschränke bieten eine automatische Abtaufunktion.

Kühlschranktemperatur sinnvoll wählen:

Kühlen Sie nicht zu stark. Die optimale Kühlschranktemperatur beträgt sieben Grad Celsius, im Gefrierschrank oder -fach sollten minus 18 Grad Celsius nicht unterschritten werden. Die Temperatur kann leicht mit einem Thermometer überprüft werden.

Speisen erst abkühlen lassen und im Kühlschrank auftauen:

Um den Energieverbrauch nicht zu steigern, sollten Speisen immer nur abgekühlt in den Kühl- oder Gefrierschrank gestellt werden. Wollen sie etwas auftauen und haben es nicht eilig, legen sie es in den Kühlschrank. So dauert das Auftauen länger, aber das Gerät muss weniger kühlen.

Kühlschranktür schließen:

Die Kühlschranktür bzw. die Gefrierfachklappe sollte nie unnötig lange offen gelassen werden, da so Wärme und Feuchtigkeit ins Geräteinnere gelangen. Das erhöht den Stromverbrauch des Kühlschranks und das Gefrierfach vereist schneller.

Machen Sie den KühlCheck:

Mit dem KühlCheck von co2online können Sie den Stromverbrauch Ihres alten Kühlschranks mit dem eines neuen Kühlgeräts vergleichen und sich ein passendes neues Modell empfehlen lassen.

App ecoGator nutzen:

Sie suchen ein energieeffizientes Kühlgerät? Die Smartphone-App ecoGator berät Sie zu Hause oder direkt im Fachmarkt bei der Kaufentscheidung und zeigt Ihnen die neuesten und stromsparendsten Geräte.

  • KühlCheck

    Können Sie mit einem neuen Kühlschrank Strom sparen? Und wenn ja: welches Gerät ist das richtige für Sie? In 3 Minuten den aktuellen Verbrauch Ihres alten Kühlschranks checken und mit Neugeräten vergleichen.

    Jetzt Ratgeber starten
  • StromCheck

    Verbrauchen Sie zu viel Strom? Jetzt in wenigen Sekunden individuell berechnen. Mit Vergleich zu Durchschnittshaushalten, Angabe des Einsparpotenzials und Tipps zum Strom sparen.

    Jetzt Ratgeber starten