Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Stromverbrauch vergleichen: mit dem Stromspiegel oder StromCheck

Stromverbrauch vergleichen leicht gemacht: Mit dem Stromspiegel für Deutschland finden Sie leicht heraus, ob Sie mehr oder weniger Strom verbrauchen als ähnliche Haushalte. Der Stromverbrauchsrechner zeigt Ihnen außerdem, wie Sie effektiv Strom sparen und weniger klimaschädliche CO2-Emissionen verursachen.

Ist Ihr Stromverbrauch auch zu hoch?

In wenigen Sekunden den eigenen Verbrauch berechnen und sehen, wie viel Sie sparen können. Durchschnittliches Sparpotenzial: 320 Euro pro Jahr und Haushalt.

(c) Phil Dera | www.co2online.de

Stromspiegel: Stromverbrauch einordnen und vergleichen

Mit dem Stromspiegel für Deutschland und der eigenen Stromrechnung können Sie Ihren Stromverbrauch mit dem ähnlicher Haushalte vergleichen. Außerdem können Sie Ihren Stromverbrauch in eine von sieben Kategorien einordnen. Kategorie A steht dabei für einen sehr geringen Verbrauch und Kategorie G für einen sehr hohen Verbrauch. Die Kategorien sind farblich an das EU-Energieeffizienzlabel angepasst.

Individuelle Faktoren wie Haushaltsgröße, Gebäudetyp und die Art der Warmwasserbereitung fließen in das Ergebnis ein und ermöglichen eine auf die Wohnsituation zugeschnittene Bewertung.

Stromspiegel 2021

Die Verbrauchsklassen des aktuellen Stromspiegels finden Sie in folgender Tabelle:

Zum Beispiel verbraucht ein 3-Personen-Haushalt in einem Mehrfamilienhaus ohne elektrische Warmwasserbereitung durchschnittlich 2.500 kWh Strom im Jahr (etwa 795 Euro). Ein sehr effizienter Haushalt der gleichen Größe in der Stromspiegel-Klasse A kommt hingegen mit 1.500 kWh (rund 480 Euro) aus. Das Sparpotenzial liegt also bei 315 Euro pro Jahr – und das nur beim Stromverbrauch. Die Preisangaben basieren auf einem Arbeitspreisanteil am gesamten Strompreis von rund 31,81 Cent pro Kilowattstunde.

Den vollständigen Stromspiegel-Flyer für 2021/2022 (PDF, 511 kB) können Sie auch als Web-Version herunterladen.

Stromverbrauch vergleichen: In drei Schritten zum Ergebnis

  1. Nehmen Sie Ihre aktuelle Stromrechnung und schauen Sie, wie hoch Ihr jährlicher Stromverbrauch ist. Dieser ist in Kilowattstunden (kWh) angegeben.
  2. Berücksichtigen Sie Gebäudetyp, Warmwasserbereitung und Haushaltsgröße – in der Stromspiegel-Tabelle wählen Sie dafür die entsprechende Zeile aus, im Stromverbrauchsrechner können Sie dazu individuelle Angaben machen.
  3. Vergleichen Sie den Wert auf Ihrer Stromrechnung mit den Vergleichswerten des Stromspiegels. Im Stromverbrauchsrechner können Sie außerdem sehen, wie viel Einsparungen nötig wären, damit Sie mit Ihrem Verbrauch in die bessere Kategorie rutschen.

So viele Verbrauchsdaten wurden für den Stromspiegel 2021/22 erhoben und ausgewertet.

290000

Die Vergleichswerte und Verbrauchsklassen des Stromspiegels basieren auf den Verbrauchsdaten echter Haushalte, die Nutzer*innen über den Online-Rechner StromCheck bereitgestellt haben. Wenn Sie den StromCheck nutzen, fließen Ihre Angaben zu Ihrem Verbrauch in unsere nächste Analyse ein.

Sie möchten Ihren Stromverbrauch optimieren? In unserem Artikel „Die 26 besten Stromspar-Tipps” finden Sie wirkungsvolle Ideen zum Stromsparen für jeden Haushaltsbereich.

 

weiter