Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Wohnen im Alter: So machen Sie Ihr Haus fürs Alter fit

Der Abbau von Barrieren im eigenen Zuhause ist der Grundpfiler für ein langes, selbstbestimmtes Wohnen im eigenen Heim.

(c) iStock.com/kzenon

Rechtzeitig vorsorgen spart Kosten und Nerven

Wer zu Hause lange selbstständig bleiben will, sollte frühzeitig Barrieren reduzieren. Diese Baumaßnahmen lassen sich gut mit Einbruchschutz und einer energetischen Sanierung kombinieren – und auch gemeinsam fördern.

weiter

Wie sieht es bei Ihnen aus: Wo möchten Sie Ihren Lebensabend am liebsten verbringen? Bei den meisten Menschen lautet die Antwort auf diese Frage: zu Hause in der vertrauten Umgebung. Gleichzeitig treffen die wenigsten Haus- und Wohnungsbesitzer rechtzeitig Vorkehrungen dafür, ihr Heim an die speziellen Anforderungen des Alters anzupassen. Dabei könnten Barrieren ohne großen Mehraufwand bei anderen Bauarbeiten im Haus reduziert werden – beispielsweise im Zuge einer energetischen Sanierung. Das weiß auch die KfW, die ein gekoppeltes Förderprogramm für den altersgerechten Umbau und energetische Sanierungen anbietet. Die wichtigsten Fragen dazu beantwortet unser FAQ zur barrierefreiem Bauen und Wohnen.

Da für energetische Sanierungen und den altersgerechten Umbau meist auch Fenster und Türen angepasst werden, können Sie gleichzeitig den Einbruchschutz Ihres Hauses verbessern. Auch das fördert die KfW mit einem passenden Förderprogramm. Und einen weiteren Vorteil hat das Ganze: Wenn Sie sich doch zum Auszug entschließen, hat Ihre Immobilie durch den Umbau an Wert gewonnen.

Artikel