Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Energie Waldeck-Frankenberg GmbH - Wärmepumpen (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden

  • elektrisch betriebenen Wärmepumpenanlagen zur Beheizung
  • Gaswärmepumpenanlagen zur Beheizung.

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind EWF-Kunden, die sich in einem ungekündigten Vertragsverhältnis mit EWF für die Strom- und Erdgasversorgung befinden, und die Eigentümer, Pächter oder Mieter der Anwesen sind, auf denen förderfähige Vorhaben durchgeführt werden sollen.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Der Zuschuss für Elektrowärmepumpen beträgt 250 Euro, wenn mindestens 90 Prozent des Hauswärmebedarfs nach DIN 4701 mit der Wärmepumpe abgedeckt werden.
  • Gaswärmepumpen werden mit 5 Prozent der jeweiligen Anschaffungskosten, maximal 500 Euro/Objekt, wenn 90 Prozent des Hauswärmebedarfs mit der Wärmepumpe abgedeckt werden, gefördert.
  • Die Förderung ist auf die Installation einer Anlage pro Objekt im Netzgebiet/Konzessionsgebiet der EWF beschränkt.
  • Voraussetzung: Strom- bzw. Erdgasliefervertrag über drei Jahre mit der EWF.

Kontakt zur Antragstelle:

Energie Waldeck-Frankenberg GmbH
Abteilung VK
Arolser Landstraße 27
34497 Korbach
Herr Lars Neige
Telefon: 05631/955-1239
Fax: 05631/955-401
E-Mail-Adresse: foerderprogramme@ewf.de
Internet: www.ewf.de

Kontakt zum Fördergeber:

Energie Waldeck-Frankenberg GmbH
Arolser Landstraße 27
34497 Korbach
Telefon: 05631/955-0
Fax: 05631/955-401
E-Mail-Adresse: info@ewf.de
Internet: www.ewf.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Wärmepumpe

Übersicht über alle Förderprogramme