Förderprogramm: Niedersachsen - Allgemeine Mietwohnraumförderung (Förderkredit)

Was wird gefördert?

Gefördert wird:

  • Neubau, Änderung (Aus-/Umbau) und die Erweiterung von Gebäuden
  • Mietwohnraum für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts sowie Personengesellschaften. Dazu gehören auch Genossenschaften und Baugemeinschaften.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Darlehenshöhe beträgt für Berechtigte nach § 3 Abs. 2 NWoFG (geringe Einkommen) bis zu 75 Prozent der Gesamtkosten, im begründeten Einzelfall bis zu 85 Prozent mit Tilgungsnachlass von 30 Prozent des Darlehensursprungsbetrages - davon zwei Drittel nach Bezugsfertigkeit oder nach Abschluss der baulichen Maßnahmen und ein Drittel nach Ablauf des 20. Jahres.
  • Die Darlehenshöhe beträgt Berechtigte nach § 5 Abs. 2 Nr. 2 bzw. Nr. 3 DVO-NWoFG (mittlere Einkommen) bis zu 75 Prozent der Gesamtkosten, im begründeten Einzelfall bis zu 85 Prozent.
  • Ein zusätzlicher Zuschuss in Höhe von 5.000 Euro wird für jede barrierefrei nutzbare Wohnungen gemäß DIN 18040-2 gewährt.
  • Die Zinsen betragen für Berechtigte nach § 3 Abs. 2 NWoFG: Jahr 1 bis 35: 0 Prozent und ab Jahr 36: marktüblich.
  • Die Tilung beträgt Tilgung für 1 bis 35 Jahre 2,25 Prozent, ab Jahr 36 bzw. 31 mindestens 2,5 Prozent. Die Darlehenslaufzeit beträgt maximal 42 Jahre.
Es besteht eine Mietpreisbindung und Zweckbestimmung nach Abschluss der Maßnahmen. Kumulierung: Eine Kumulierung mit anderen Förderprogrammen ist möglich.

Kontakt zur Antragstelle:

zuständige Wohnraumförderungsstellen
(Landkreis, Stadt bzw. Gemeinde)

Kontakt zum Fördergeber:

Investitions- und Förderbank
Niedersachsen - NBank
Günther-Wagner-Allee 12 - 16
30177 Hannover
Telefon: 0511/30031-333
Fax: 0511/30031-11313
E-Mail-Adresse: beratung@nbank.de
Internet: www.nbank.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung (Brennwerttechnik) | Nahwärme / Fernwärme | Biomassenheizung (Holzpellets, Hackschnitzeln, Scheitholz) | Wärmepumpe | Erdgasheizung mit Brennwerttechnik | Erdgaswärmepumpe | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Fernwärme | Brennstoffzellen-Heizung | Erdgas-BHKW | Holzpelletheizung mit Brennwerttechnik | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Altersgerecht Umbauen | Brennstoffzellen-Heizung | Strom-Wärmepumpe

Übersicht über alle Förderprogramme