Förderprogramm: Land Bayern - WEG-Modernisierungsprogramm (Förderkredit)

Was wird gefördert?

Gefördert werden außerdem Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen, auch wenn die Voraussetzungen für eine Förderung nach dem KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ nicht vorliegen, u.a.:

  • Erneuerung von Sanitärinstallation, Wasserversorgung und Fußböden sowie bauliche Maßnahmen nach einem Teilrückbau (z. B. Dachaufbau)
  • Abbau von Barrieren (z. B. Nachrüstung von Aufzügen, vertikale Erschließung/Überwindung von Niveauunterschieden)
  • Verbesserung der Energieeffizienz unter Beachtung geltender baulicher Vorschriften der Energieeinsparverordnung (z. B. Dämmung, Fenstererneuerung, Austausch von Zentralheizungsanlagen oder deren Komponenten einschließlich der unmittelbar dadurch veranlassten Maßnahmen)
  • Gemeinschaftsräume, Mehrgenerationenwohnen
  • Standard „Altersgerechtes Haus“
  • Maßnahmen zur Herstellung der Barrierefreiheit entsprechend DIN 18040-2.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Zuwendungsempfänger ist die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer*innen, für die nach Maßgabe des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) Wohnungseigentum an dem zu fördernden Gebäude begründet wurde, vertreten durch den/die bestellte/n Verwalter*in.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Es werden bis zu 85 Prozent der förderfähigen Kosten finanziert.
  • Der maximale Darlehensbetrag beträgt 50.000 Euro pro Wohneinheit bei der Durchführung von Einzelmaßnahmen einschließlich der Heizungs- und Lüftungspakete im „Anreizprogramm Energieeffizienz“ beziehungsweise 100.000 Euro pro Wohneinheit bei einer Sanierung zum KfW-Effizienzhaus.
  • Die förderfähigen Kosten müssen 5.000 Euro je Wohnung eines Gebäudes übersteigen.
  • Das Gebäude soll am 31. Dezember des Jahres der Antragstellung mindestens 15 Jahre alt sein (nach Vorgaben der KfW muss der Bauantrag vor dem 01.02.2002 gestellt worden sein).
  • Das Gebäude muss mindestens drei Wohnungen umfassen.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Bayerische Landesbodenkreditanstalt
Brienner Straße 22
80333 München
Telefon: 089/2171-23322
E-Mail-Adresse: 9121@bayernlabo.de
Internet: www.bayernlabo.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung (Brennwerttechnik) | Nahwärme / Fernwärme | Biomassenheizung (Holzpellets, Hackschnitzeln, Scheitholz) | Wärmepumpe | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Brennstoffzellen-Heizung | Altersgerecht Umbauen

Übersicht über alle Förderprogramme