Förderprogramm: Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH - Förderprogramm für Erdgas-Brennwerttechnik (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Umstellung einer Heizungsanlage von Heizöl, Holz, Kohle, Strom, Flüssiggas auf Erdgas-Brennwerttechnik. Gefördert werden Anlagen, welche sich im Versorgungsgebiet der Stadtwerke befinden und eine nutzbare Versorgungsleitung vorhanden ist.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Privat- und Gewerbekund*innen der Stadtwerke, die zum Zeitpunkt der Antragstellung einen gültigen Erdgasliefervertrag mit den Stadtwerken abgeschlossen haben.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Auf Basis des Kyoto-Protokolls wird jede durch eine Umstellung auf Erdgas-Brennwerttechnik eingesparte Tonne CO2 mit 20 Euro gefördert. Der Förderhöchstbetrag beträgt 350 Euro.
  • Voraussetzung für die Förderung ist, dass der Förderantrag vor Umstellung der Heizungsanlage auf Erdgas-Brennwerttechnik bei den Stadtwerken gestellt wird.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH
Vertrieb
Karl-Marx-Straße 195
15230 Frankfurt (Oder)
Telefon: 0335/5533-30
E-Mail-Adresse: service@stadtwerke-ffo.de
Internet: www.stadtwerke-ffo.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Erdgasheizung (Brennwerttechnik) | Heizungsmodernisierung

Übersicht über alle Förderprogramme