Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Sachsen - Seniorengerecht Umbauen (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Mit den geförderten Umbaumaßnahmen werden Umbaumaßnahmen im bestehenden Mietwohnraum und am Umfeld und Zugang gefördert, z.B.:

  • Mindeststandard - alle genannten Maßnahmen müssen in der jeweiligen Mietwohnung umgesetzt werden (Ziff. II Nr. 1 RL SeBau):
    • Schwellenfreiheit in der Mietwohnung
    • Bad mit bodengleicher Dusche bzw. Dusche mit maximal 5 cm Kantenhöhe
    • Lichte Durchgangsbreite aller Türen inklusive Wohnungseingangstür von mindestens 82 cm
    • Barrierefreier Zugang der geförderten Mietwohnung ab öffentlichem Verkehrsraum (innere Erschließung über vorhandenen Aufzug oder die Errichtung eines Aufzuges)
    • Orientierungsunterstützende Treppen- und Flurgestaltung
  • Zusatzmaßnahmen Einbruchschutz und Sensorik (Ziff. II Nr. 2a RL SeBau) z.B.
    • Maßnahmen des Einbruchschutzes an Fenstern und Fenstertüren im EG und Einbau von Nachrüstsystemen für Wohnungseingangstüren
    • Einbau von Bewegungsmeldern für Licht, Funkschaltern, schaltbare Steckdosen
    • Maßnahmen Sensorik, Aktorik (Alles-aus-Funktion, Herdabschaltung, Wassermelder/Wasserabschalter)

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt ist der/die Eigentümer*in des Grundstücks mit dem Wohngebäude sowie der Erbbauberechtigte an einem Grundstück mit Wohngebäude, in dem der umzubauende Mietwohnraum gelegen ist.

Beschreibung des Förderprogramms:

Für die einzelnen Bausteine der Förderung treffen unterschiedliche Förderobergrenzen und Fördersätze zu, die mittels eines Berechnungstools unter Berücksichtigung des Betriebsgewinns und des Beihilferechts berechnet werden:

  • Mindeststandard: Die Förderung beträgt maximal 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bzw. 10.000 Euro pro umgebaute Mietwohnung.
  • Einbruchschutz/Umfeld und Zugang: Die Förderung beträgt maximal 20 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben (maximal 10.000 Euro pro Etage) für Einbruchschutz bzw. kumuliert mit Maßnahmen für Umfeld und Zugang maximal 10.000 Euro pro Etage, wobei für Zuwendungen für Umfeld und Zugang zunächst 50 Prozent der Wohnungen im Gebäude (Aufgang) den Mindeststandard gemäß Richtlinie erfüllen müssen.
  • Sensorik und Aktorik: Die Förderung beträgt maximal 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bzw. maximal 10.000 Euro pro Wohnung, wobei die 10.000 Euro einmalig pro umgebaute Mietwohnung für die Erreichung des Mindeststandards und der Maßnahmen der Sensorik und Aktorik gelten.

Kontakt zur Antragstelle:

Sächsische Aufbaubank – Förderbank –
Abteilung Infrastruktur
01054 Dresden

Kontakt zum Fördergeber:

Sächsische Aufbaubank
- Förderbank - (SAB)
Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Telefon: 0351/4910-4259
Fax: 0351/4910-4205
E-Mail-Adresse: servicecenter@sab.sachsen.de
Internet: www.sab.sachsen.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Altersgerecht Umbauen | Einbruchschutz

Übersicht über alle Förderprogramme