Förderprogramm: Gemeinde Steinhagen - Förderung von Sanierungsgutachten für Wohngebäude (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Erstellung eines qualifizierten Sanierungsgutachtens zur Energieeffizienzsteigerung von Immobilien. Als Mindestinhalte eines förderfähigen Sanierungsgutachtens werden festgelegt:

  • Aufzeigen des Ist-Zustandes des Gebäudes mit der Option zur Erstellung eines Energiebedarfsausweises
  • Ausstellung eines Energiebedarfsausweises, wenn gewünscht
  • Darstellung von mindestens zwei Sanierungsvorschlägen inclusive der sich daraus ergebenden Energieeinsparmöglichkeiten und der in etwa zu erwartenden Kosten
  • Hinweis auf die Möglichkeiten zum Einsatz von erneuerbaren Energien
  • Empfehlungen zur sinnvollen Reihenfolge bei der Durchführung von Einzelmaßnahmen
  • Umfassendes Aufzeigen von Fördermöglichkeiten, z.B. KfW, progres.NRW etc.
  • Erläuterung der im schriftlichen Gutachten vorgeschlagenen Maßnahmen und Varianten in einem Abschlussgespräch.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Anspruchsberechtigt kann jede/r private (d. h. nicht öffentliche) Eigentümer*in von im Gebiet der Gemeinde Steinhagen liegenden Wohngebäuden bis maximal vier Wohneinheiten sein, wenn der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 01.02.2002 erfolgt ist.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Das Sanierungsgutachten wird mit bis zu 30 Prozent der entstandenen Kosten bzw. maximal 400 Euro gefördert. Gefördert werden maximal zwei Wohngebäude pro Eigentümer*in und Jahr.
  • Der/die beauftragte Gutachter*in muss unabhängig und in der Energieeffizienz-Expert*innenliste der dena (Deutsche Energieagentur) gelistet sein. Das Gutachten muss frei sein von Hinweisen auf bestimmte Anbieter*innen und/oder Produkte und als Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln nach den KfW-Gebäudesanierungsprogrammen des Bundes dienen können.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Gemeinde Steinhagen
Am Pulverbach 25
33803 Steinhagen
Telefon: 05204/997-313
E-Mail-Adresse: umwelt@steinhagen.de
Internet: www.gemeinde-steinhagen.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung (Brennwerttechnik) | Nahwärme / Fernwärme | Biomassenheizung (Holzpellets, Hackschnitzeln, Scheitholz) | Wärmepumpe | BHKW | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Übersicht über alle Förderprogramme