Förderprogramm: Baden-Württemberg - Finanzierung Familienzuwachs (Förderkredit)

Was wird gefördert?

Gefördert werden alle Maßnahmen, die auch im Rahmen der „Eigentumsfinanzierung BW - Z 15-Darlehen“ mit den Darlehen der Basisförderung finanziert werden:

  • Bau und Erwerb neuer Immobilien
  • Erwerb gebrauchter Immobilien
  • Änderungs- und Erweiterungsmaßnahmen zur Schaffung neuen Wohnraums.
  • Die Immobilie muss in Baden-Württemberg liegen und für den eigenen Wohnbedarf genutzt werden.
  • Die Wohnfläche darf maximal 160 m² groß sein. Bei Haushalten mit (zukünftig) mehr als 4 Personen erhöht sich die Grenze um 15 m² für jede weitere Person. Der Zuschnitt der Wohnung muss zudem angemessen und familiengerecht sein.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind private Haushalte mit Kinderwunsch:

  • Alleinstehende
  • kinderlose Paare
  • Familien mit weiteren Kinderwunsch, die aktuell die Bedingungen der Basisförderung nicht erfüllen.
Antragsberechtigt sind nur der oder die Eigentümer*in beziehungsweise Erwerbende der Immobilie unter 45 Jahren.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Das Darlehen beträgt bis zu 75.000 Euro.
  • Der Eigenanteil beträgt grundsätzlich mindestens 25 Prozent der Gesamtkosten, bei erstrangiger Absicherung des L-Bank-Darlehens in der Regel mindestens 15 Prozent der Gesamtkosten.
  • Auszahlung: 100 Prozent
  • Zinssätze: Der Sollzins wird zum Zeitpunkt der Zusage durch die L-Bank festgelegt. Die Sollzinsen sind für 15 Jahre gebunden.
  • Tilgung: Wahlweise 1, 2 oder 3 Prozent pro Jahr aus dem Bruttodarlehensbetrag.
  • Der Tilgungszuschuss für Neubauten als Neubaustandard Plus beträgt 20.000 Euro.
  • Ab dem dritten hinzukommenden Kind wird ein Tilgungszuschuss von 6.500 Euro für jedes weitere hinzukommende Kind gewährt.
Kumulierung: Die „Finanzierung Familienzuwachs“ kann grundsätzlich zusammen mit anderen Förderprogrammen in die Gesamtfinanzierung eingebunden werden. Es gilt der Grundsatz, dass die Fördergelder aus öffentlichen Mitteln die förderfähigen Gesamtkosten des Vorhabens nicht überschreiten dürfen. Die „Finanzierung Familienzuwachs“ zählt zu den öffentlichen Mitteln.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

L-Bank
Bereich Wohnimmobilien
Schlossplatz 10
76113 Karlsruhe
Expertenteam Eigentumsförderung
Telefon: 0800 1 50 30 30 (kostenlos)
Fax: 0721/150-1281
E-Mail-Adresse: wohneigentum@l-bank.de
Internet: www.l-bank.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Erdgasheizung (Brennwerttechnik) | Biomassenheizung (Holzpellets, Hackschnitzeln, Scheitholz) | Wärmepumpe | Einbau Solarthermieanlage | BHKW | Solarthermie für Heizung & Warmwasser | Solarthermie für Warmwasser | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Thermosolaranlage für Heizung und Warmwasser | Erdgasheizung mit Brennwerttechnik | Erdgas-BHKW | Erdgaswärmepumpe | Holzpelletheizung mit Brennwerttechnik | Hackschnitzel-Heizung | Scheitholzheizung | Pflanzenöl-BHKW | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Strom-Wärmepumpe | Brennstoffzellen-Heizung

Übersicht über alle Förderprogramme