Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Land Brandenburg - Brandenburg-Kredit Energieeffizienter Wohnungsbau (Förderkredit)

Was wird gefördert?

  • Der Brandenburg-Kredit Energieeffizienter Wohnungsbau dient der langfristigen Finanzierung von komplexen energieeffizienten Projekten der Wohnungswirtschaft im Land Brandenburg. Mit ihm fördert die ILB besonders energieeffiziente Maßnahmen der Sanierung bzw. des Neubaus und der Umnutzung von Mietwohnraum zur Erreichung eines KfW-Effizienzhausstandards.
  • Geförderte Effizienzhausstandards:
    • Energieeffizient Sanieren: Effizienzhaus 115, 100, 85, 70 sowie 55
    • Energieeffizient Bauen: Effizienzhaus 50, 40 sowie 40 plus, in Kombination mit der sozialen Wohnraumförderung des Landes zusätzlich Effizienzhaus 70. In diesem Fall gelten die Bedingungen aus dem KfW-Merkblatt in der Version 06/2014. Ausnahmen bilden der Förderhöchstbetrag sowie die Zinsbindung.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Gefördert werden Kommunale Wohnungsgesellschaften, Wohnungsgenossenschaften und private Investoren der Wohnungswirtschaft.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Der Brandenburg-Kredit Energieeffizienter Wohnungsbau zeichnet sich durch einen Tilgungszuschuss aus. Die ILB gewährt diesen Tilgungszuschuss bei der Finanzierung mit den KfW-Programmen Energieeffizient Sanieren beziehungsweise Energieeffizient Bauen zusätzlich, wenn ein KfW-Effizienzhausniveau erreicht wird. Den Tilgungszuschuss gewährt die ILB auch dann zusätzlich, wenn die KfW bereits einen eigenen Tilgungszuschuss vergibt.
  • Finanzierungsanteil: Energieeffizient Sanieren: bis zu 100 Prozent der förderfähigen Investitionskosten inkl. Nebenkosten, maximal 100.000 Euro pro Wohneinheit, Energieeffizient Bauen: bis zu 100 Prozent der Bauwerkskosten (Baukosten ohne Grundstück), maximal 100.000 Euro pro Wohneinheit
  • Auszahlung: jeweils 100 Prozent
  • Kreditlaufzeit: jeweils 10 bis 30 Jahre
  • Zinsbindung: bis zu 20 Jahren
  • Zinssatz: aktuelle Konditionen der KfW
  • Zinszahlung und Tilgung: gemäß den Bedingungen der KfW
  • Tilgungszuschuss KfW: Energieeffizient Sanieren: bis zu 27,5 Prozent des Zusagebetrages in Abhängigkeit vom erreichten KfW-Effizienzhausniveau, Energieeffizient Bauen: bis zu 15 Prozent des Zusagebetrages in Abhängigkeit vom erreichten KfW-Effizienzhausniveau
  • Zusätzlicher Tilgungszuschuss ILB: jeweils 5 Prozent des Zusagebetrages (maximal 200.000 Euro) zum Ende der ersten Zinsbindungsfrist
Kumulierung: Die Kombination mit anderen Fördermitteln (z. B. Kredite oder Zuschüsse) ist zulässig, sofern die Summe aus Krediten und Zuschüssen die Summe der förderfähigen Aufwendungen nicht übersteigt.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

InvestitionsBank des Landes Brandenburg
Steinstraße 104-106
14480 Potsdam
Telefon: 0331/660-1322
Fax: 0331/660-1122
Internet: www.ilb.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Heizungserneuerung ohne Energieträgerwechsel | Pelletheizung | Wärmepumpe | Photovoltaik | BHKW | Erdgasheizung mit Brennwerttechnik | Erdgasheizung mit Niedertemperaturtechnik | Erdgaswärmepumpe | Fernwärme | Flüssiggasheizung mit Brennwerttechnik | Ölheizung mit Brennwerttechnik | Heizöl-BHKW | Holzpelletheizung mit Brennwerttechnik | Pelletheizung mit Niedertemperaturtechnik | Hackschnitzel-Heizung | Scheitholzheizung | Pflanzenöl-BHKW | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Strom-Wärmepumpe

Übersicht über alle Förderprogramme