Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Heidelberg - Förderprogramm zur rationellen Energieverwendung (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden Maßnahmen zur Energieeinsparung an Gebäuden:

  • Wärmedämmung Außenwand,
  • Wärmedämmung Dach und Dachboden,
  • Dämmung von Dachboden/oberster Geschossdecke
  • Kellerdecke/Fußboden/Wände gegen unbeheizte Räume
  • Drei-Scheiben-Wärmeschutzverglasung mit Standard-Fensterrahmen
  • Drei-Scheiben-Wärmeschutzverglasung mit Passivhaus-Fensterrahmen
  • Passivhäuser
  • Lüftungsanlagen mit einem Wärmerückgewinnungsgrad von mindestens 80 Prozent
  • Luftdichtigkeitstests (Blower-Door-Test).

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigt sind natürliche sowie juristische Personen des privaten Rechts, also Hauseigentümer oder Mieter, die eine Energiesparmaßnahme im Sinne des Förderprogramms im Stadtgebiet Heidelberg realisieren wollen.
  • Auch Bauträger können Förderanträge stellen und somit zukünftig Fördergelder erhalten.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Einzelmaßnahmen sind förderfähig, wenn die Bauteile die nachfolgend aufgelisteten Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Werte) bzw. Vorgaben einhalten oder unterschreiten. Je nach Maßnahme erfolgt die Förderung pro m² Bauteilfläche oder Wohneinheit.
  • Eine Förderung PLUS können Sie beantragen, wenn Sie nachweisen, dass Sie öffentlich geförderten Wohnraum zur Verfügung stellen. Dann erhöhen sich die Fördersätze um 50 Prozent.
  • Außenwand: 20 Euro/m² Dämmfläche (U-Wert: maximal 0,2 W/m²K), Förderung PLUS 30 Euro/m²
  • Schrägdach: 25 Euro/m² Dämmfläche (U-Wert: maximal 0,14 W/m²K), Förderung PLUS 37,50 Euro/m²
  • Flachdach: 20 Euro/m² Dämmfläche (U-Wert: maximal 0,14 W/m²K), Förderung PLUS 30 Euro/m²
  • Dachboden/oberster Geschossdecke: 15 Euro/m² Dämmfläche (U-Wert: maximal 0,14 W/m²K), Förderung PLUS 22,50 Euro/m²
  • Kellerdecke: 10 Euro/m² Dämmfläche (U-Wert: maximal 0,25 W/m²K), Förderung PLUS 15 Euro/m²
  • Fenster:
    • 3-Scheiben Wärmeschutzglas: 20 Euro/m² (Ug-Wert = 0,70), Förderung PLUS 30 Euro/m²
    • 3-Scheiben Wärmeschutzfenster: 40 Euro/m² (Ug-Wert = 0,80), Förderung PLUS 60 Euro/m²
  • Lüftungsanlagen: 1.000 Euro/Wohnung
  • Luftdichtigkeitstest: 75 Euro/Wohnung oder Haus
  • Der Zuschuss beträgt bis zu 25 Prozent der förderfähigen Aufwendungen. Zuschüsse aus anderen öffentlichen Haushalten werden dabei berücksichtigt; zinsverbilligte Darlehen werden nicht angerechnet.
  • Maßnahmen an Objekten/Häusern mit bis zu drei Wohneinheiten (nach der Sanierung) werden mit maximal 15.000 Euro gefördert. Dieser Betrag erhöht sich bei mietpreisgebundenem öffentlich geförderten Wohnraum auf 22.500 Euro je Objekt (Förderung PLUS).
  • Maßnahmen an Objekten/Häusern mit mindestens vier Wohneinheiten (nach der Sanierung) werden mit maximal 5.000 Euro je Wohneinheit gefördert. Dieser Betrag erhöht sich bei mietpreisgebundenem öffentlich geförderten Wohnraum auf 7.500 Euro je Wohneinheit (Förderung PLUS).
Alternativ zur Bauteilsanierung als Einzelmaßnahme ist die Gesamtsanierung von Wohngebäuden auf Effizienzhausstandards (KfW 55 Haus, EnerPHit, KfW Denkmal) förderfähig, sofern die bei Antragstellung jeweils geltenden Berechnungsvorschriften und Anforderungen der KfW bzw. des Passivhaus-Instituts eingehalten werden. Kumulierung: Eine Kombination mit anderen Förderprogrammen ist möglich.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Heidelberg
Technisches Bürgeramt
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon: 06221/58-25720, -25130
E-Mail-Adresse: doris.goetz@heidelberg.de
Internet: www.heidelberg.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Fassadendämmung | Fensteraustausch | Dämmung der oberen Geschossdecke | Kellerdeckendämmung | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Übersicht über alle Förderprogramme