Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Wissenschaft

  • Beuth Hochschule für Technik Berlin

    Die Beuth Hochschule bietet ihren Studierenden in über 70 akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen ein breites Angebot im Bereich der angewandten Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Zudem bestehen vielfältige Kooperationen mit Wirtschaft, Industrie und Forschung.

    Zur Website des Partners
  • Ecofys Germany GmbH

    Die Ecofys Germany GmbH berät rund um Fragen zu Erneuerbaren Energien, Energie- und CO2-Effizienz, Energiesysteme und -märkte sowie zu Energie- und Klimapolitik. Ecofys erstellt intelligente, effektive und nachhaltige Lösungen für und mit internationalen Kunden aus dem öffentlichen und wirtschaftlichen Sektor.

    Zur Website des Partners
  • ESMT European School for Mangement and Technology

    Die ESMT ist eine private Hochschule mit Sitz in Berlin. Träger der Hochschule ist die gemeinnützige ESMT-Stiftung sowie der Verein der Freunde und Förderer der ESMT. Es werden verschiedene Masterstudiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Technologiemanagement, europäische Wettbewerbsfähigkeit und soziale Verantwortung angeboten.

    Zur Website des Partners
  • Fraunhofer IFAM "Energiesystemanalyse"

    Seit September 2013 gehört das Bremer Energie Institut zum Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen. Durch die Integration wird das Geschäftsfeld »Energie und Umwelt« verstärkt und thematisch ausgebaut. Das Team aus Wirtschafts- und Politikwissenschaftler*innen, Ingenieur*innen, Physiker*innen und Architekt*innen wird am Fraunhofer IFAM aktuelle Fragestellungen zur Elektromobilität, einer nachhaltigen Energieversorgung und autarken Energiesystemen aus verschiedenen Blickwinkeln wissenschaftlich beleuchten.

    Zur Website des Partners
  • Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

    Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE setzt sich für ein nachhaltiges, wirtschaftliches, sicheres und sozial gerechtes Energieversorgungssystem ein. Mit über 1.300 Mitarbeiter*innen ist es das größte Solarforschungsinstitut Europas. Die Arbeit des Instituts reicht von der Erforschung der naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen der Solarenergienutzung über die Entwicklung von Prototypen bis hin zur Ausführung von Demonstrationsanlagen.

    Zur Website des Partners
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

    Fünf Fachbereiche der HTW bieten ein breites Fächerspektrum in den Bereichen Technik, Informatik, Wirtschaft, Kultur und Gestaltung. Es reicht von klassischen Hochschul-Disziplinen bis zu jüngeren, innovativen Ausbildungsangeboten.

    Zur Website des Partners
  • ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH

    Das ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH ist ein eigenständiges gemeinnütziges Forschungsinstitut. 1978 von Wissenschaftler*innen der Universität Heidelberg als Zentrum für unabhängige Forschung zu umweltrelevanten Fragen gegründet, sind derzeit rund 70 Mitarbeiter*innen überwiegend aus dem Bereich der Natur- und Ingenieurswissenschaften dort beschäftigt.

    Zur Website des Partners
  • Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) gemeinnützige GmbH

    Das IÖW als unabhängiges und gemeinnütziges Institut in Berlin arbeitet in der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung. Es erarbeitet Strategien und Handlungsansätze für zukunftsfähiges Wirtschaften für verschiedene Förderer und Auftraggeber. Am IÖW arbeiten Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen in Teams zusammen – ökonomisch ausgebildete Personen und Ingenieur*innen, Soziolog*innen und Psycholog*innen.

    Zur Website des Partners
  • Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) GmbH

    Das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung gehört zu den führenden unabhängigen Instituten der Nachhaltigkeitsforschung. Das ISOE entwickelt wissenschaftliche Grundlagen und zukunftsfähige Konzepte für Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft – regional, national und international. Zu den Forschungsthemen gehören Wasser, Energie, Klimaschutz, Mobilität, urbane Räume, Biodiversität und sozial-ökologische Systeme.

    Zur Website des Partners
  • IZES gGmbH - Institut für ZukunftsEnergieSysteme

    Das IZES betreibt angewandte Forschung und Entwicklung in den Arbeitsfeldern Energiewirtschaft, Zukunftsmärkte, Energiesystemtechnik sowie Stoffstrommanagement und Biomassenutzung. Dabei werden energietechnische und energiewirtschaftliche Fragestellungen integriert betrachtet.

    Zur Website des Partners
  • Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. - Institut für Bildungsforschung

    Das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung beschäftigt sich vornehmlich mit Fragestellungen zur Entwicklung und Bildungsprozessen. Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Fachrichtungen – darunter Psycholog*innen, Erziehungswissenschaftler*innen, Soziolog*innen und Mediziner*innen, aber auch Historiker*innen, Ökonom*innen, Informatiker*innen und Mathematiker*innen – arbeiten in interdisziplinären Projekten zusammen.

    Zur Website des Partners
  • Öko-Institut e.V.

    Das Öko-Institut ist eine unabhängige Forschungs- und Beratungseinrichtung, die sich mit dem Thema einer nachhaltigen Zukunft befasst. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das Institut Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann.

    Zur Website des Partners
  • Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

    Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften ist eine Hochschule für Technik, Sozial-, Rechts-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften und versteht sich als modernes, international ausgerichtetes Dienstleistungsunternehmen. Das praxis- und zukunftsorientierte Studium, die angewandte Forschung und Entwicklung sowie die anspruchsvolle Weiterbildung stehen dabei im Vordergrund.

    Zum Interview mit der Ostfalia Hochschule
  • Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) e. V.

    Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) untersucht wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Fragestellungen in den Bereichen Globaler Wandel, Klimawirkung und Nachhaltige Entwicklung. Natur- und Sozialwissenschaftler*innen erforschen die Belastbarkeit des Erdsystems und entwerfen auf dieser Grundlage Strategien und Optionen für eine zukunftsfähige Entwicklung von Mensch und Natur, welche wiederum eine robuste Grundlage für Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft darstellen.

    Zur Website des Partners
  • RWTH Aachen

    Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen gehört mit über 37.000 Studierenden zu den drei größten Universitäten für technische Studiengänge in Deutschland. In 2007 ist die RWTH Aachen im Rahmen der Exzellenzinitiative für ihr Zukunftskonzept RWTH 2020: Meeting Global Challenges ausgezeichnet worden.

    Zur Website des Partners
  • Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

    Das Wuppertal Institut erforscht und entwickelt Leitbilder, Strategien und Instrumente für eine nachhaltige Entwicklung auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Im Zentrum stehen Ressourcen-, Klima- und Energieherausforderungen in ihren Wechselwirkungen mit Wirtschaft und Gesellschaft.

    Zur Website des Partners