Klimaschutz als Weg aus der Wirtschaftskrise

Heute wurde in Berlin die deutsche Ausgabe des Berichts "Zur Lage der Welt 2009" des Washingtoner Worldwatch Institute vorgestellt. Der diesjährige Bericht zeigt, dass Klimaschutz aus der Krise herausführen kann.

Heute wurde in Berlin die deutsche Ausgabe des Berichts „Zur Lage der Welt 2009“ des Washingtoner Worldwatch Institute vorgestellt. Der diesjährige Bericht zeigt, dass Klimaschutz aus der Krise herausführen kann.

Rund 40 Autoren, darunter Klima-, Energie- und Wirtschaftsexperten, präsentieren in dieser Ausgabe aktuelle Daten und Fakten zum Klimawandel und stellen unter anderem Klimaschutzmaßnahmen vor, die Nachfrage und Beschäftigung steigern können. Wer heute in den ökologischen Umbau der Wirtschaft investiere, werde auch bei hohen Energie- und CO2-Preisen sowie künftiger Ressourcenknappheit entscheidende Wettbewerbsvorteile haben, heißt es in dem Bericht.
 
Für ökonomische Anreize und eine Reform der Steuer- und Subventionspolitik plädierte Chris Flavin, Präsident des Washingtoner Worldwatch Institute: "Der Gebäudebestand kann durch günstige Kredite für Hausbesitzer und Energiesparfonds für Geringverdiener effektiv saniert werden. Gebäudedämmung und -sanierung schaffen Jobs in der Bauwirtschaft und sparen dort Energie ein, wo 40 Prozent der CO2-Emissionen entstehen." 
 
Grüne Konjunkturbelebung
Die Chance für eine "grüne Konjunkturbelebung" müsse jetzt ergriffen werden, forderte Ottmar Edenhofer, Chefökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, bei der heutigen Vorstellung des Berichts: "Wenn nicht in der Wirtschaftskrise, wann dann sollte man Klimapolitik machen?", so Edenhofer. Würde der Aufbau einer globalen, kohlenstoffarmen Wirtschaft nicht gelingen, wäre die nächste Wirtschaftskrise vorprogrammiert. Infolge der Ressourcenerschöpfung, der schwindenden Artenvielfalt und der häufigeren Naturkatastrophen drohe weltweit der Verlust von Arbeitsplätzen. 
 
Die deutsche Ausgabe von "2009 State of the World: Into a Warming World" des Worldwatch Institute ist unter dem Titel "Zur Lage der Welt 2009. Ein Planet vor der Überhitzung" unter Mitherausgeberschaft von Germanwatch und der Heinrich-Böll-Stiftung im Verlag Westfälisches Dampfboot erschienen: Mit Vorworten von R.K. Pachauri, Ralf Fücks und Klaus Milke sowie einem Sonderbeitrag von Germanwatch. (Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster 2009, ISBN 978-3-89691-765-2, 320 Seiten, 19,90 Euro)