Energiesparcup für Klimaschützer

Beim Klimagipfel in Durban wird ab dem 28. November über neue Sparziele verhandelt. Einen konkreten Vorschlag hat jetzt der BUND gemacht: 10% weniger Stromverbrauch bis 2020. Damit jeder selbst etwas für dieses Ziel tun kann, wird der Energiesparcup empfohlen.

Ab dem 28. November wird im südafrikanischen Durban über ein Nachfolgeabkommen für das Kyoto-Protkoll verhandelt. Damit hatte die Weltgemeinschaft erstmals verbindliche Ziele für den Klimaschutz festgelegt. Nun sollen neue vereinbart werden. Der BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland hat ein konkretes Ziel vorgeschlagen: 10% weniger Stromverbrauch bis 2020.

Tipps und Verlosung für Praktiker

Auf einer Aktionsseite gibt der BUND dazu unter anderem praktische Tipps. Einer davon ist die Teilnahme am Energiesparcup. Bei den Europameisterschaften der Energiesparer treten elf europäische Länder und Regionen gegeneinander an. Das Messinstrument Energiesparkonto sorgt dabei für Überblick und macht die Sparerfolge vergleichbar. Unter allen Teilnehmern werden zudem regelmäßig Sparhelfer verlost. Bis Ende April können Privathaushalte jederzeit kostenlos beim Energiesparcup einsteigen.