Hydraulischer Abgleich: alle Infos vom Energieberater

Wie lange dauert ein hydraulischer Abgleich? Kann ihn jeder Handwerker vornehmen? Energieberater Peter Mellwig vom Ingenieurbüro für Energieberatung in Berlin beantwortet die wichtigsten Fragen zum hydraulischen Abgleich.

Ein Handwerker nimmt einen hydraulischen Abgleich vor und stellt die Heizungsthermostate richtig ein.

Ein Handwerker nimmt einen hydraulischen Abgleich vor und stellt die Heizungsthermostate richtig ein.

Wann lohnt sich ein hydraulischer Abgleich?

Vor allem dann, wenn die Heizung schlecht zu regeln ist – gute Indizien sind Geräusche an den Heizkörpern wie Rauschen oder Pfeifen. Ein weiteres typisches Merkmal: Einzelne Heizkörper werden heiß, obwohl sie nur auf Stufe „1“ gestellt sind – oder sie bleiben lauwarm, obwohl sie voll aufgedreht sind.

Was sind die Voraussetzungen für einen hydraulischen Abgleich?

Machbar ist ein hydraulischer Abgleich nur, wenn die Heizkörper voreinstellbare Thermostatventile haben oder eine Rücklaufverschraubung. Die Rücklaufverschraubung ist ein Bauteil zum Absperren des Heizkörpers am kühleren Rohranschluss und meist mit einer Abdeck-Kappe geschützt. Viele Heizkörper haben diese Rücklaufverschraubung, die voreinstellbaren Thermostatventile sind noch relativ selten. Wenn beides nicht vorhanden ist, sollte man voreinstellbare Thermostatventile einbauen, das kostet aber 30 bis 70 Euro pro Heizkörper. Zudem ist wichtig, ob es sich bei ihrer Heizung um eine Einrohr- oder Zweirohrheizung handelt. Bei Einrohrheizungen ist der hydraulische Abgleich wesentlich schwieriger durchzuführen als bei Zweirohrheizungen.

Wie funktioniert der hydraulische Abgleich?

Ziel des Abgleichs ist es, jeden Heizkörper mit dem richtigen Druck und der richtigen Wassermenge zu versorgen. Dazu wird zunächst die Heizlast für jeden Raum berechnet. Dies geschieht anhand der Außenflächen, also Wänden, Decken, Fenstern und Türen. Die Heizlast wird dann mit der Heizleistung der vorhandenen Heizkörper verglichen. Zusätzlich wird die Entfernung des Heizkörpers zur Heizungspumpe berücksichtigt. Aus all diesen Größen werden die Einstellwerte für jeden einzelnen Heizkörper berechnet.

Hydraulischer Abgleich: Infos zu Dauer und Handwerkersuche


Wie lange dauert ein hydraulischer Abgleich?

Für ein Einfamilienhaus dauert die Datenaufnahme etwa 1,5 Stunden, die Berechnung etwa vier Stunden. Die Einstellarbeiten an den Heizkörpern dauern etwa fünf Minuten pro Heizkörper, wenn keine Bauteile ausgetauscht werden müssen.

Ist die Größe des Hauses wichtig?

Häufig lohnt sich bei größeren Gebäuden der hydraulische Abgleich mehr. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass die Leitungslängen zwischen der Pumpe und den verschiedenen Heizkörpern sehr unterschiedlich sind. Da kann es leicht passieren, dass Heizkörper, die nahe an der Heizungspumpe sind, mit viel zu hohen Drücken betrieben werden. In kleineren Gebäuden sind die Heizkörper oft nur über den Daumen ausgelegt und die Leistung der Pumpen viel zu groß gewählt. Dann kann der hydraulische Abgleich auch hier zu deutlichen Einsparungen führen.

Ist es entscheidend, zu welcher Jahreszeit ein hydraulischer Abgleich gemacht wird?

Grundsätzlich ist die Jahreszeit egal. Während der Heizperiode kann natürlich gleich der Erfolg kontrolliert werden.

Kann jeder Handwerker einen hydraulischen Abgleich vornehmen?

Es gab und gibt einige Heizungsbauer, die mit dem hydraulischen Abgleich nicht richtig vertraut sind. Sie werden aber immer weniger, da der hydraulische Abgleich heute bei allen einschlägigen Förderprogrammen von KfW und BAFA verlangt wird. Einige Heizungsbauer werben aktiv damit, dass sie den Abgleich durchführen.

Wie erkenne ich, ob ein Handwerker geeignet ist?

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) verlangt, dass die Handwerker eine Unternehmererklärung ausstellen, in der sie schriftlich bestätigen, dass ihre Leistungen der Verordnung entsprechen. Eine ähnliche Bestätigung wird auch bei den Förderprogrammen verlangt. Fragen Sie den Handwerker vor der Beauftragung, ob er Ihnen diese Bestätigung ausstellen kann.

 

Anmerkung der Redaktion:

In der kostenlosen Handwerkerdatenbank „Rat und Tat” finden Sie geeignete Handwerker und Energieberater aus Ihrer Nähe, die ihre Qualifikation für den hydraulischen Abgleich durch einen Berechnungsnachweis nachgewiesen haben. In dieser Übersicht finden Sie aktuelle Förderungen für den hydraulischen Abgleich.

weiter

  • WärmeCheck

    Der hydraulische Abgleich ist der Geheimtipp zum Heizenergie sparen. Jetzt in nur 5 Minuten individuell berechnen: Lohnt sich die Optimierung? Wie hoch ist das Einsparpotenzial? Mit Tipps und Kontaktdaten von Experten in Ihrer Nähe.

    Jetzt Ratgeber starten