Auszeichnungen

Klima-Verdienstkreuz für den Energiesparmeister 2012, Sustainable Energy Europe Award, Bundesverdienstkreuz für Geschäftsführer und Gründer Johannes Hengstenberg, Shortlist PR Report Award, Social Entrepreneurship Forum & Award – die Liste der Auszeichnungen für co2online ist lang. Sehen Sie selbst.

weiter

Für die App ecoGator hat co2online den "Sustainable Energy Award Europe" (EUSEW) in der Kategorie "Energieeffizienz" erhalten. Verliehen wurde der wichtigste europäische Umweltpreis im Juni 2015 in Brüssel. Nominiert waren in diesem Jahr insgesamt 373 Projekte. Jahr für Jahr werden besonders innovative Projekte aus dem Energiebereich mit dem Award ausgezeichnet. ecoGator hat den Preis erhalten, weil die App Verbrauchern per Smartphone-Kamera die wichtige Möglichkeit gibt, die Energieeffizienz von Produkten direkt im Geschäft zu vergleichen.

Die Verbraucher-App ecoGator von co2online wurde in der Kategorie „Service“ für den Bundespreis Ecodesign nominiert. Der Wettbewerb zeichnet in dieser Kategorie Dienstleistungen oder Konzepte aus, die durch ihr nachhaltiges und innovatives Design das Konsum- und Verbraucherverhalten der Nutzer beeinflussen. Im Jahr 2015 lagen insgesamt 288 Bewerbungen in den vier Wettbewerbskategorien Produkt, Service, Konzept und Nachwuchs vor. Die Preisträger und Nominierten des Wettbewerbs 2015 werden anschließend bundesweit in einer Wanderausstellung präsentiert.

Die in Deutschland von co2online umgesetzte Verbraucher-App ecoGator wurde in der Kategorie „Innovation“ des Energy App Awards als „Energy App of the year“ nominiert. Der Preis würdigt besonders kundenfreundliche digitale Lösungen der Energiebranche in drei Kategorien: Customer Benefit (Kundenvorteil), Innovation und Future Concept (zukunftsweisende Prototypen). Insgesamt wählte eine Fachjury zehn Favoriten aus rund 60 Wettbewerbseingängen aus.

Die App ecoGator wurde mit dem österreichischen Futurezone App Award 2014 ausgezeichnet. Bereits bei der Online-Publikumsabstimmung belegte die App mit insgesamt 1.435 abgegebenen Stimmen den ersten Platz. Im zweiten Schritt wurde aus den drei Finalisten mit den meisten Stimmen der Gewinner durch eine Fachjury ermittelt. Hier setzte sich ecoGator ebenfalls gegen die Konkurrenz durch. Futurezone zeichnet Produkte und Innovationen des Jahres in 14 Kategorien aus. Rund 20.000 Stimmen aus der Österreichischen Tech-Community wurden online abgegeben, um für die besten Ideen und Produkte des Jahres 2014 in 14 Kategorien zu abzustimmen.

Der Energiesparmeister wurde 2012 von der DREWAG-Stadtwerke Dresden GmbH ausgezeichnet. Bei einem Online-Voting hatte der Schulwettbewerb von co2online die Chance, eine Spende in Höhe von 3.000 Euro zu gewinnen. Insgesamt wurden drei gemeinnützige Projekte ausgewählt, die gegeneinander beim Voting antreten durften. Das Voting wurde zu einem knappen Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende teilten sich das Grüne Band und der Energiesparmeister den Sieg und somit auch das Preisgeld.

Zur Website der DREWAG

Der Energiesparmeister-Wettbewerb wurde im Rahmen der Ideen-Initiative Zukunft ausgezeichnet. Zur Belohnung durfte co2online am 29. Februar 2012 die Kasse einer DM-Filiale in Berlin besetzen und mit den Einnahmen das Energiesparmeister-Budget aufbessern. Ob Lippenstift, Rasiercreme, Klopapier, Duschbad oder Zahncreme – jeder Einkauf zählte! Die Einkaufsaktion war ein voller Erfolg: In einer halben Stunde wurden Waren im Wert von 1.100 Euro über den Scanner gezogen und damit das Energiesparmeister-Budget kräftig aufgebessert.

Zur Website der dm-Initiative

Die Initiative der „Klima-Hotels Deutschland“ ehrte co2online und den NABU im Dezember 2010 mit dem so genannten Klima-Verdienstkreuz für die Aktion „Mein Klima-Protokoll“, die der Energiesparclub im Vorfeld zur 16. Klimakonferenz in Cancún initiierte. Darin rief der Club gemeinsam mit dem NABU die Nutzer des Energiesparkontos auf, sich ihr eigenes Klimaziel für 2011 zu setzen und ihre konkreten CO2-Einsparungen im Energiesparkonto zu dokumentieren. So sollte der Politik gezeigt werden, wie ambitionierte Klimaziele im Alltag umgesetzt werden können.

Zur Website der Klima-Hotels

Im Rahmen der Woche für nachhaltige Energie in Brüssel erhielt co2online den Sustainable Energy Europe Award in der Kategorie „Aufmerksamkeit“. Die EU-Kommission würdigt mit dem Preis Initiativen, die einen vorbildlichen Beitrag zur Erreichung energiepolitischer Ziele in Europa leisten. Zu den Nominierten in der Kategorie „Aufmerksamkeit“ zählten neben co2online, Dialog Com aus Rumänien, die Energie AG Oberösterreich, Milieu Centraal aus Holland und die Deutsche Energieagentur (dena).

Zur Website der Sustainable Energy Week

Am 9. Mai 2009 fand die Preisverleihung des Energiesparmeister-Wettbewerbes in Zusammenarbeit mit ZDF.umwelt statt. Zuvor bekam der Wettbewerb erstmals selbst eine Auszeichnung: Deutschlands Suche nach dem besten Schulprojekt in Sachen Klimaschutz und Energiesparen erhielt im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“, einer weltweiten Initiative der UNESCO, den Status „offizielles Dekadenprojekt“. Die Dekaden-Auszeichnung wurde im Rahmen der UN-Weltkonferenz am 2. April 2009 in Bonn verliehen.

Zur Website der UN-Dekade

Beim Nachwuchswettbewerb „BruttoSozialPreis 2009“ ist das Team von co2online mit dem Sonderpreis „Web 2.0 Kommunikation“ ausgezeichnet worden. Die für den Energiesparclub entwickelten Kommunikationsmaßnahmen überzeugten die Fachjury nach deren Begründung „durch die hervorragende Verknüpfung der einzelnen Kommunikationselemente“. Das Konzept haben Maria Horn (FU Hagen / G2 Argonauten) und Georg Krüger (FHTW / Magix AG) ausgearbeitet und präsentiert.

Zur Website des Bruttosozialpreises

co2online wurde am 21.8.2008 mit dem Preis für Umwelttechnik, dem Clean Tech Media Award, in der Kategorie Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand in der ständigen Vertretung des Landes Brandenburg in Berlinstatt. Der Clean Tech Media Award ist der erste deutsche Umwelttechnologie-Preis für Medien und wird an Prominente, Medien und Firmen verliehen, die sich besonders um die Belange des Klimaschutzes verdient gemacht haben. co2online setzte sich in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ gegen zwei weitere Mitbewerber durch.

Zur Website der Green Tec Awards

co2online stand auf der Shortlist für den PR Report Award 2009 in der Kategorie "Strategie - Research, Analyse und Evaluation". Mit den Evaluationen zu den Energiespar-Ratgebern sowie dem Klimabarometer konnten wir die Jury von unserer Arbeit überzeugen. Wir freuen uns, aus insgesamt 377 Einreichungen für 21 Kategorien als Finalist ausgewählt worden zu sein und es unter die vier Besten unserer Kategorie geschafft zu haben.

Zur Website der PR Report Awards

Ashoka-Fellow 2007 darf er sich nennen: Johannes Hengstenberg, Gründer und Geschäftsführer von co2online, wurde für seine Klimaschutz-Aktivitäten in das weltweite Ashoka-Netzwerk aufgenommen. 2008 wurde der Ashoka-Fellow erneut ausgezeichnet. Bei dem Social Entrepreneurship Forum & Awards 2008 am 31. März in der City Hall im irischen Dublin wurde er zum Social Entrepreneur Ireland (SEI) ernannt.

Zur Website von Ashoka

Die Grönland-Tour 2008 wurde von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank zum „Ort im Land der Ideen“ für das Jahr 2008 ausgewählt. Die Tour startete anlässlich der Auszeichnung am 19. Mai 2008 in Bremerhaven.

Zur Website der Initiative "Land der Ideen"

Als bestes Online-Angebot in der Kategorie „Sekundarstufe“ erhielt das Internetspiel Mission BluePlanet auf der Frankfurter Buchmesse die Giga-Maus 2006. Der Softwarepreis für die besten Programme sowie Online-Angebote für Kinder und Familien gilt in der Branche als anerkanntes Gütesiegel.

Zur Website von Giga-Maus