Nachtspeicherheizung: Heizkosten zu hoch?

Sie sind Mieter und haben eine Nachtspeicherheizung? Ihre Heizkosten sind zu hoch? Wir zeigen, wie Sie trotzdem sparen können.

  • HeizCheck

    Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Prüfen Sie in nur 5 Minuten den Heizenergie- verbrauch und die Heizkosten Ihres Gebäudes. Mit Vergleichswerten & Handlungsempfehlungen zur Kosteneinsparung.

    Jetzt Ratgeber starten

Während der Vergleich von Stromanbietern und -kosten beim normalen Haushaltsstrom Gang und Gäbe ist, gibt es beim Nachtstrom nur geringen Wettbewerb. Denn nur sehr wenige Stromversorger bieten den gegenüber Haushaltsstrom (27 ct/kWh) etwas günstigeren Nachtstrom an (im Schnitt 21 ct/kWh). Im Vergleich zum Haushaltsstrom, bei dem Kunden je Postleitzahlengebiet zwischen 140 Anbietern wählen können, steht Kunden von Nachtstrom nach Angaben des unabhängigen Vergleichsportals Verivox nur eine Auswahl von sechs bis acht Anbietern zur Verfügung.

Folgende Beispielrechnung macht die Mehrkosten mit einer Nachtspeicherheizung deutlich: In einer 70-m²-Wohnung zahlt ein Mieter mit Nachtstrom 1.760 Euro pro Jahr, während die Heizkosten bei einer Gasetagenheizung nur bei 810 Euro liegen.

Sparschwein mit Thermostat als Schnauze

Ihre Heizkosten sind zu hoch? Was Sie tun können:

Auch wenn Sie Ihren Nachtstromanbieter nicht wechseln können, so gibt es trotzdem ein paar Dinge, die Sie tun können, wenn Ihre Heizkosten zu hoch sind.

Tipp 1: Musterbrief an Hausverwaltung oder Vermieter anfordern

Prüfen Sie mit unserem HeizCheck, ob der Heizenergieverbrauch Ihres Gebäudes im Vergleich zu anderen zu hoch ist. Fordern Sie anschließend die Zusammenfassung mit Ihren Ergebnissen an. Diese enthält einen Musterbrief, mit dem Sie dann Ihre Hausverwaltung oder Ihren Vermieter auffordern können, die Nachtspeicherheizung gegen ein günstigeres und klimafreundlicheres Heizsystem auszutauschen.

Tipp 2: Nachtspeicherheizung richtig bedienen

Ihre Heizkosten sind zu hoch – was tun ohne Bedienungsanleitung? Wie bei allen Heizungen ist auch bei der Nachtspeicherheizung die optimale Handhabung wichtig. Sollten Sie keine verständliche Bedienungsanleitung haben, dann fordern Sie diese von Ihrer Hausverwaltung oder Vermieter an. Prüfen Sie, ob die Aufladesteuerung richtig funktioniert, da die Heizung sonst zu wenig oder zu stark aufgeladen wird.

Wie hoch sind Ihre Heizkosten bei Nachtspeicherheizung, Erdgas oder Heizöl?

406080100120150 (EFH)
Nachtspeicherheizung (21 ct/kWh) in €/a1.0101.5102.0202.5203.0203.940
Erdgas (8 ct/kWh) in €/a4707009301.1601.4001.900
Heizöl (8,80 ct/kWh) in €/a5808401.1201.4101.6902.120

Tipp 3: Keine tropischen Temperaturen zu Hause

Überheizen Sie Ihre Wohnung nicht: Wird die Raumtemperatur in den Wintermonaten nur um ein Grad Celsius gesenkt, spart das rund sechs Prozent an Heizenergie. Wir empfehlen folgende Raumtemperaturen: Im Wohnbereich 20 – 21 Grad Celsius, in der Küche und im Schlafzimmer 17 Grad Celsius, nachts überall 16 Grad Celsius, bei Abwesenheit am Tag überall 15 Grad Celsius und bei längerem Urlaub die Heizung auf Frostschutz stellen.

Tipp 4: Heizkostenabrechnung prüfen lassen

Mit einem Heizgutachten können Sie Ihre Heizkostenabrechnung prüfen lassen. Es zeigt Ihnen, ob Ihre Heizkostenabrechnung im grünen Bereich ist und woran es liegt, wenn Sie zu viel verbrauchen. Es nimmt Ihre Heizkosten, die Heiznebenkosten und die energetische Substanz Ihres Hauses genau unter die Lupe. Es enthält auch eine fachliche Stellungnahme, die Sie an Ihre Hausverwaltung oder Ihren Vermieter schicken können. Die Heizkostenabrechnung prüfen zu lassen, ist der erste Schritt, um die Heizkosten zu senken.

Tipp 5: Energieverbrauch online im Blick behalten

Sie sind Mieter und Ihre Heizkosten sind zu hoch – was können Sie tun? Als Mieter werden Sie mit dem kostenlosen Energiesparkonto zum Energiemanager. Mit dem Konto können Sie Ihre Energiekosten und CO2-Emissionen bewerten sowie den Erfolg eigener Sparmaßnahmen zeitnah zu kontrollieren. Mehr als 60.000 Nutzer machen es bereits vor: Sie nutzen das Energiesparkonto und treffen die richtigen Entscheidungen beim Energiesparen und Klimaschützen.

Autor: Mortimer Treichel

weiter

  • HeizCheck

    Sind Ihre Heizkosten zu hoch? Prüfen Sie in nur 5 Minuten den Heizenergie- verbrauch und die Heizkosten Ihres Gebäudes. Mit Vergleichswerten & Handlungsempfehlungen zur Kosteneinsparung.

    Jetzt Ratgeber starten