Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Praktikumsbericht: Natalie Köppe

Auf dem Foto ist Natalie Köppe, Praktikantin von co2online, zu sehen.

Das Fachpraktikum im Rahmen meines Studiums in der Wirtschaftskommunikation führte ich 15 Wochen lang in Vollzeit durch. Obwohl ich primär dem Kampagnen-Team zugeteilt war, hatten meine Ansprechpartnerin und ich unsere Arbeitsplätze im Redaktionsbüro, da wir aufgrund des uns bevorstehenden Events permanenten Abstimmungsbedarf mit der Redaktion haben würden.

In der Position der Kampagnen-Assistentin wurde ich zu Beginn mit dem jährlich stattfindenden, bundesweiten Schülerwettbewerb „Energiesparmeister“ vertraut gemacht. In meinen anfänglichen Tätigkeitsbereich in der Vorbereitung des Energiesparmeister-Wettbewerbs fiel sogleich die Vorbereitung und Assistenz bei der Durchführung der Jurysitzung, um die 16 Landessieger und -siegerinnen zu bestimmen. Im weiteren Verlauf recherchierte ich online zum einen nach Partnern, die eine Schulpatenschaft im Rahmen dieses Projekts in ihrem Bundesland übernehmen würden und zum anderen nach geeigneten nachhaltigen Sachpreisen, die den Preisträgern und Preisträgerinnen im Laufe der Preisverleihung übergeben werden könnten. Im Zuge der Recherche für die Sachpreise gelang es mir vier große Sponsoren-Partner telefonisch und per E-Mail zu akquirieren, die sich mit Rucksäcken, Jutebeuteln und Eco-Brotdosen im Wert von rund 1200,00 € beteiligten.

Weiterhin wurde ich damit beauftragt ein Konzept für das Rahmenprogramm während der Preisverleihung zu erstellen. Ich bereitete eine Foto-Ecke vor, in der sich die Schüler/innen entweder selbst oder von den begleitenden Lehrern und Lehrerinnen fotografieren lassen konnten, eine Upcycling-Bastelecke, in der aus ausgewaschenen Milchtüten Pflanzgefäße und Lichttüten gebastelt werden konnten. Zusätzlich gab es während der zweistündigen Preisverleihung ein Gewinnspiel mit inhaltlichen Fragen zu den Schulprojekten der Preisträger/innen, bei dem die Schüler/innen weitere Sachpreisen gewinnen konnten.

Im Auftrag des Umweltbundesamts richtete co2online in meiner achten Praktikumswoche einen Workshop für Akteure mit dem Themenschwerpunkt nachhaltiger Konsum aus. Eingeladen wurden 16 Teilnehmer/innen von Online-Portalen wie beispielsweise der Blaue Engel, siegelklarheit.de, Utopia, die Deutsche Umwelthilfe, die Verbraucherzentrale NRW uvm. Das Ziel des Workshops war es sich kennen zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und sich für zukünftige Projekte zu vernetzen.

Parallel zu den oben beschriebenen Aufgaben im Bereich der Event-Planung durfte ich in meinem Praktikumsunternehmen auch im Online-Marketing unterstützend tätig werden. Insbesondere im Bereich der Suchmaschinenoptimierung war es meine Aufgabe mit Hilfe der Suchmaschine von Google nach den meist gesuchten Keywords zu recherchieren.

Bei der Pressearbeit durfte ich co2online ebenfalls proaktiv durch die Pflege und die Bespielung des Social-Networks-Profils Instagram tatkräftig und teilweise auch facebook und Twitter unterstützen. Ich recherchierte nach aktuellem und potentiellem Content, bereitete Instagram-Postings und Stories mit den Online-Tools Canva und Lumen5 vor sowie die Caption-Texte für die Postings.

Besonders begeistert hat mich an co2online der Umgang miteinander, sowohl zwischen den einzelnen Teams, als auch zwischen der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Ich bekam nie den Eindruck „nur“ eine Praktikantin zu sein, sondern wurde als vollwertiges Mitglied für die nächsten 15 Wochen herzlich empfangen und aufgenommen. Mir wurde von Beginn an großes Vertrauen entgegengebracht, welches ich sehr zu schätzen weiß. Ich durfte sehr viel eigenständig erarbeiten und mich und meine Ideen mit einbringen. Ideen und Vorschläge wurden stets positiv angenommen und meine Wünsche in weitere Bereiche Einblick zu bekommen wohlwollend umgesetzt. co2online bietet seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sehr viele zusätzliche Angebote, von denen ich in der kurzen Zeit, die ich bei ihnen war, ebenfalls von einigen profitieren durfte. Ein tägliches, meist vegetarisches Mittagessen, ein wöchentliches Yoga-Angebot und ein BVG-Ticket sind nur einige Beispiele für die großzügigen Mitarbeiterangebote von co2online.

Für die Zukunft war das Praktikum bei co2online äußerst aufschlussreich für mich, um herauszufinden in welchem Bereich ich mich nach dem abgeschlossenen Studium selbst sehe. co2online hat mir einen umfangreichen Einblick in den Aufbau, die Struktur, die Abläufe und die Arbeitsweisen eines Unternehmens ermöglicht.