Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Tür auf im Niedrigstenergiehaus

An den ersten beiden Wochenenden im November finden die Tage der offenen Tür in Niedrigstenergiehäusern statt. Sehen Sie sich private und öffentliche Gebäude mit energieeffizienter Bauweise in Baden-Württemberg, Sachsen, Berlin und Brandenburg an!

Vom 1. bis zum 3. sowie vom 8. bis 10. November 2013 veranstaltet die B. & S.U. Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbH unter dem Motto „Heute schauen, morgen bauen“ Tage der offenen Tür in privaten und öffentlichen Niedrigstenergiehäusern. In Berlin, Brandenburg, Baden-Württemberg und Sachsen sind die Besitzer von Passiv-, Effizienzhausplus- und Effizienzhaus-55-Häusern oder innovativ sanierten Gebäuden dazu eingeladen, ihre Häuser für Besucher zu öffnen.

Interessierte erhalten Informationen aus erster Hand von Bauherren und Architekten über Planung und Bau energieeffizienter Gebäude und können sich vor Ort ein konkretes Bild vom Leben in einem Niedrigenergiehaus machen.

Öffnen auch Sie die Tür zu Ihrem Niedrigstenergiehaus!

Sind Sie ebenfalls stolzer Eigentümer eines energieeffizienten Gebäudes? Dann melden auch Sie Ihr Haus (mind. Effizienzhausstandard 55, Plusenergiehäuser, Passivhäuser etc.) auf der Website www.haeuser-fuer-heute.de an. Die Besuchszeiten und die Anzahl der Personen können Sie dabei selbst bestimmen. Auch noch nicht fertiggestellte Gebäude können Sie bei den Tagen der offenen Tür zeigen.

Besucher sollten sich ebenfalls ab dem 15. Oktober auf der Website für eine Besichtigung anmelden.

Hintergrund des EU-Projektes „NZB2021 – Doors Open Days“ ist die EU-Gebäuderichtlinie (2010/31/EU). Danach müssen ab 2019 alle öffentlichen Neubauten und ab 2021 alle Neubauten Niedrigstenergiehausstandard haben.