Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Sparen mit hydraulischem Abgleich

Immer mehr Verbraucher setzen auf den hydraulischen Abgleich als Sparmaßnahme. Mit einer neuen Botschafter-Aktion gibt ihnen die Kampagne „Meine Heizung kann mehr” ein Gesicht. 30 Botschafter sind bislang dabei.

Zwei unserer Botschafter: Dennis Rösing aus Stuhr und Klaus Henkel aus Biebelnheim (v.l.)

„Für mich ist es die sicherste Art, Energie zu sparen. Alle Heizkörper werden gleichmäßig warm und störende Strömungsgeräusche verschwinden.” So beschreibt Heinz Noormann seine Erfahrungen mit der Heizungsoptimierung durch einen hydraulischen Abgleich. Der Ingenieur aus Wilhelmshaven ist einer von aktuell 30 Botschaftern der Kampagne „Meine Heizung kann mehr”, die vom Bundesumweltministerium gefördert wird. Wie alle Botschafter hat er in seinem Haus einen hydraulischen Abgleich machen lassen. Jetzt will er andere Hauseigentümer von den Vorteilen dieses Spar-Geheimtipps überzeugen. Denn bislang sind nur 15 Prozent der Heizungen in Deutschland hydraulisch abgeglichen. 

Die frisch gekürten Botschafter aus ganz Deutschland stellen sich, ihre Häuser und ihre Sparerfolg auf www.meine-heizung.de vor. Sie stehen stellvertretend für die wachsende Zahl an Verbrauchern, die auf den hydraulischen Abgleich setzen und so Heizkosten sparen – unabhängig davon, ob sie mit Heizöl, Erdgas, Holz oder Wärmepumpe heizen. Wie viel Heizkosten im Einzelfall durch einen hydraulischen Abgleich gespart werden können, zeigt der Online-Ratgeber WärmeCheck.

Botschafter werden und gewinnen

Verbraucher, die ihre Erfahrungen und Tipps zum hydraulischen Abgleich gern weitergeben wollen, können sich weiterhin als Botschafter bewerben. Alle Teilnehmer, die bis zum 15. November 2013 mitmachen, nehmen automatisch an einem Gewinnspiel teil. Als Preise winken Fleecejacken von Vaude und Öko-Wärmflaschen von Hugo Frosch.