Heizungspumpen: Still und gefräßig

Pumpen sind der Antrieb unseres Alltags. Veraltete Heizungspumpen sind jedoch wahre Stromfresser. Der erfolgreiche co2online-PumpenCheck wurde jetzt auch für Nichtwohngebäude erweitert.

Ob beim Duschen, Waschen oder Heizen: Pumpen sind ein fester Bestandteil unseres Alltags und überall dort zu finden, wo Flüssigkeiten bewegt werden. Dabei ist jede zweite Heizungspumpe veraltet und oft auch überdimensioniert.

Mit dem Energiespar-Ratgeber PumpenCheck können Verbraucher seit 2006 herausfinden, ob sich der vorzeitige Austausch der Pumpe für sie wirtschaftlich und ökologisch lohnt. Bisher war dies nur für Einfamilienhäuser und kleine Mehrfamilienhäuser möglich. Aufgrund der positiven Resonanz erweitert co2online den Energiespar-Ratgeber nun auch für große Mehrfamilienhäuser und Nichtwohngebäude. Der Austausch gegen eine Hocheffizienzpumpe ist eine geringinvestive Maßnahme, die sich innerhalb von drei bis fünf Jahren amortisiert und zu einer größeren Effizienz der Heizungsanlage beiträgt. In Zeiten klammer Kassen und steigender Energiepreise kann die Beratung durch den PumpenCheck so eine wertvolle Entscheidungshilfe bei der energetischen Gebäudesanierung sein.

 

Ab in den Schulkeller: Schulen können Hocheffizienzpumpen gewinnen
Schulen bieten wir eine besondere Gelegenheit: Im Zuge des Erweiterung rufen wir Schüler und Lehrer auf, in die Keller ihrer Schulen zu gehen, um die älteste Schulpumpe Deutschlands zu finden. Die Schule mit der ältesten Heizungspumpe bekommt vom Pumpenhersteller Grundfos eine neue Hocheffizienzpumpe zur Verfügung gestellt. Und das lohnt sich: Bis zu 80 Prozent weniger verbrauchen diese modernen Pumpen gegenüber alten Standardpumpen – ein immenses Einsparpotenzial. Mit einer umfassenden Umstellung auf Hocheffizienzpumpen würden EU-weit rund fünf Prozent des jährlichen Stromverbrauchs eingespart werden.

Informationen zum Wettbewerb sowie mehr Wissenswertes zu den heimlichen Stromfressern in deutschen Heizungskellern finden Sie im PumpenCheck-Spezial auf www.klima-sucht-schutz.de.