Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Energiesparen an Weihnachten

Mit unseren Tipps behalten Sie auch während der Weihnachtsfeiertage Ihre Stromkosten im Griff – ohne auf Besinnlichkeit verzichten zu müssen. Und mit etwas Glück gewinnen Sie eines der fünf Fan-Pakete samt Kinokarten für den Film „Das Geheimnis der Bäume”.

Alle Jahre wieder werden pünktlich zur Weihnachtszeit überall die Lichterketten angeschaltet: Wohnzimmerfenster, Kaufhäuser und ganze Einkaufsstraßen erstrahlen im vorweihnachtlichen Glanz. Der Dämpfer kommt, wenn zum Jahreswechsel die Stromrechnung ins Haus flattert.

Das kostenlose Energiesparkonto hilft Ihnen, auch während der Feiertage Ihre Stromkosten im Griff zu halten. Es entlarvt auch ganzjährige Energiefresser und bilanziert Ihren Energieverbrauch in den Bereichen Heizen, Strom, Wasser und Mobilität.

Die besten Tipps für klimafreundliche Feiertage

1. Beleuchtung und Stromverbrauch
Setzen Sie bei Ihrer (Weihnachts-)Beleuchtung auf LED. Oft lohnt es sich, auch noch funktionierende Lichterketten auszutauschen. Sie können damit bis zu 80 Prozent Energie einsparen.

2. Richtig heizen
Verbringen Sie die Feiertage bei Ihrer Familie oder im Kurzurlaub? Dann regeln Sie in dieser Zeit die Heizung auf etwa 16 Grad Raumtemperatur herunter, also Stufe 2 auf der Skala des Thermostatkopfes. Mit programmierbaren Thermostaten können Sie ganzjährig Heizkosten sparen.

3. Geschenke
Oft freuen sich Verwandte und Freunde schon über gemeinsam verbrachte Zeit statt teurer Geschenke. Soll es doch etwas Materielles sein, schauen Sie doch mal in einem Second-Hand-Shop nach.
Wenn Sie Elektronik verschenken möchten, achten Sie auf die EU-Effizienzlabel. Je nach Produktgruppe reichen die Energieeffizienklassen von A bis G, wobei A+++ in einigen Produktgruppen die beste Klasse ist. Beim Verpacken der Geschenke sollten Sie auf Geschenkpapier mit dem FSC-Siegel oder dem Blauen Engel achten.

4. Essen
In der Weihnachtsbäckerei sollten Sie auf Zutaten aus biologischem Anbau setzen. Verwenden Sie beim Backen anstatt 250 Gramm Butter die gleiche Menge Pflanzenmargarine, damit lassen sich rund 5,7 Kilogramm CO2 vermeiden. Ihr Weihnachtsmenü können Sie zur Abwechslung mal vegetarisch zubereiten. Tolle Rezepte können Sie im „Klimakochbuch“ nachlesen.

5. Festtags-Stimmung
Verschicken Sie gern Weihnachtskarten? Das belastet die Umwelt und funktioniert alternativ auch per E-Mail, z. B. mit einem festlichen Bild.
Beim Weihnachtsfest darf der Weihnachtsbaum in den meisten Haushalten weiterhin nicht fehlen. Beim Kauf sollten Sie auf einen ökologisch zertifizierten Baum achten. Auch Bäume aus regionaler Forstwirtschaft sind empfehlenswert. 

Gewinnspiel zum neuen Jahr

Apropos Weihnachtsbaum: Am 2. Januar 2014 startet der Film „Das Geheimnis der Bäume“ von Luc Jacquet in den deutschen Kinos. Er zeigt den Kreislauf der Natur am Beispiel des Regenwalds. Zusammen mit unserem Kooperationspartner Weltkino Filmverleih verlost „Klima sucht Schutz“ fünf Fan-Pakete inkl. Kinokarten für den Film. Weitere Informationen zur Teilnahme finden Sie auf unserer Facebook-Seite.