Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Energiesparmeister 2018 stehen fest – jetzt für Bundessieger abstimmen

Die Landessieger im Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen stehen fest und kämpfen bis 6. Juni auf www.energiesparmeister.de um den Bundessieg. Der Sonderpreis zum Wettbewerbs-Jubiläum geht nach Nordrhein-Westfalen.

Aus knapp 270 Bewerbungen hat die Jury des Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen das beste Klimaschutzprojekt aus jedem Bundesland ausgewählt – von einer schülereigenen Reparaturwerkstatt über ein selbst programmiertes Verleihsystem für E-Bikes bis hin zu Klimaschulungen von Schülern für Lehrer. Die 16 Landessieger erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg. Wer das zusätzliche Preisgeld und den Titel „Energiesparmeister Gold“ gewinnt, entscheidet eine öffentliche Online-Abstimmung bis zum 6. Juni auf www.energiesparmeister.de/voting. Welche Schule bis zum Voting-Ende die meisten Stimmen sammeln konnte und somit Bundessieger ist, wird auf der Energiesparmeister-Preisverleihung am 15. Juni im Bundesumweltministerium in Berlin bekannt gegeben.

Neben den 16 Landessiegern wurde zum zehnten Geburtstag des Wettbewerbs ein Jubiläumssieger aus den ehemaligen Gewinnern gekürt. Den mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis für das Projekt mit der besten Weiterentwicklung seit seiner Auszeichnung erhält das Steinhagener Gymnasium aus Nordrhein-Westfalen.

Energiesparmeister aller Bundesländer auf einen Blick

Diese 16 Landessieger konkurrieren im Online-Voting um den „Energiesparmeister Gold“:

  • Baden-Württemberg: Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe in 76133 Karlsruhe
  • Bayern: Rudolf-Steiner-Schule München in 80802 München (Ganztagsschule)
  • Berlin: Caspar-David-Friedrich-Schule in 12629 Berlin (Ganztagsschule)
  • Brandenburg: Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule in 14469 Potsdam
  • Bremen: Schule am Halmerweg in 28237 Bremen (Grundschule)
  • Hamburg: Ganztagsgrundschule Sternschanze in 20357 Hamburg
  • Hessen: Selbstständige Berufliche Radko-Stöckl-Schule in 34212 Melsungen (Berufliche Schulen)
  • Mecklenburg-Vorpommern: Arche-Schule Waren in 17192 Waren (Grundschule)
  • Niedersachsen: Nibelungen-Realschule in 38112 Braunschweig (Realschule)
  • Nordrhein-Westfalen: Gesamtschule Langerfeld in 42277 Wuppertal
  • Rheinland-Pfalz: Gauß-Gymnasium Worms in 67549 Worms
  • Saarland: Warndt-Gymnasium in 66333 Völklingen
  • Sachsen: Bertolt-Brecht-Gymnasium in 01307 Dresden
  • Sachsen-Anhalt: Evangelische Sekundarschule Haldensleben in 39340 Haldensleben
  • Schleswig-Holstein: Lise-Meitner-Gymnasium in 22851 Norderstedt
  • Thüringen: Staatliche Grundschule Am Wiesenhügel in 99097 Erfurt

Auf der Wettbewerbsseite finden sich ausführliche Beschreibungen der einzelnen Projekte.

Paten und Unterstützer des Energiesparmeister-Wettbewerbs

Neben Geld- und Sachpreisen werden die 16 Gewinner-Schulen mit einer Patenschaft eines Partners aus Wirtschaft und Gesellschaft belohnt. Die Paten unterstützen ihren Energiesparmeister bei der Öffentlichkeitsarbeit. Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind: Abfallwirtschaftsbetrieb München, atmosfair gGmbH, eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH, ENGIE Deutschland, Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH, Florida-Eis Manufaktur GmbH, KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH, Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, Mittelbrandenburgische Sparkasse, Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg, Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen und WEMAG AG.

Zusätzlich unterstützen den Wettbewerb die a&o Hostels und die Vaude GmbH & Co. KG. Als reichweitenstarke Medienpartner agieren der auf pädagogisch-didaktische Fachzeitschriften spezialisierte Friedrich-Verlag, das Wissensmagazin National Geographic KIDS, das Naturkostmagazin Schrot&Korn sowie das bundesweite Schülermagazin YAEZ. Unterstützt wird der Wettbewerb auch von Deutschlandfunk Kultur mit Berichterstattung in der Sendung „Kakadu“.

Über den Energiesparmeister-Wettbewerb

Der Energiesparmeister-Wettbewerb ist eine Aktion innerhalb der Kampagne „Mein Klimaschutz“ im Auftrag des Bundesumweltministeriums. Der Schulwettbewerb wird seit zehn Jahren von co2online durchgeführt. Dabei werden jedes Jahr Preise in Höhe von insgesamt 50.000 Euro an engagierte Schüler und Lehrer vergeben.