Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

co2online startet ersten Energiesparclub

Der Energiesparclub hilft Verbrauchern, die richtigen Entscheidungen beim Energiesparen zu treffen. Das Herzstück der Kampagne ist das Energiesparkonto. Damit haben 40 Millionen Haushalte endlich ein modernes und effektives Werkzeug, um Transparenz in ihren Energieverbrauch zu bringen.

Deutsche Haushalte geben jedes Jahr Milliarden für Modernisierungsmaßnahmen an Haus und Wohnung aus. Ob sich diese Investitionen auch wirklich bezahlt machen, lässt sich bisher nur schwer kontrollieren. Mögliche Effekte für den Klimaschutz und die eigene Energierechnung verpuffen oft. Der Energiesparclub hilft Verbrauchern, die richtigen Entscheidungen beim Energiesparen zu treffen. Die neue Kampagne, gefördert vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Klimaschutzinitiative, berät Haushalte auf www.energiesparclub.de kontinuierlich beim Energiesparen.

Auf www.energiesparclub.de stehen verschiedene Beratungsangebote bereit. Sie helfen, das volle Potenzial von Modernisierungsmaßnahmen auszuschöpfen: Das Journal – ein monatlicher Themenschwerpunkt – bietet Hintergrundwissen und fundiert aufbereitete Tipps aus der Redaktion. Die Energiesparclub-Community ist der Treffpunkt für Energiesparer im Internet. Nutzer können dort Tipps und Erfahrungen rund um das Thema Energieeffizienz austauschen.

Das Energiesparkonto, das Herzstück der Kampagne, steht Verbrauchern als kompetenter Energieberater zur Seite. Es bilanziert den Energieverbrauch und die Kosten, bewertet sie und berät individuell bei geplanten Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen. Es macht den Verbrauch von Heizenergie, Wasser und Strom sichtbar, entlarvt heimliche Stromverschwender und dokumentiert Sparerfolge.

10.000 Haushalte nutzen das Energiesparkonto bereits und leisten so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Sie zeigen, was möglich ist: Nutzer des Energiesparkontos sparen jährlich drei Prozent Energie gegenüber dem Vorjahr ein. Das ist doppelt so viel wie beim durchschnittlichen Bundesbürger. Ziel der Kampagne ist es, 100.000 Nutzer zu gewinnen, die langfristig weniger Energie verbrauchen und CO2-Emissionen reduzieren.
 
Allmess, Allianz Dresdner Bauspar AG,  Richter + Frenzel, Stiebel Eltron, der Deutsche Mieterbund und Nuon Deutschland unterstützen die Kampagne als Partner der ersten Stunde.