Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Bewerbungsfrist läuft: Bundesweit Klimaschützer an Schulen gesucht

Der Wettbewerb um die nachhaltigsten und kreativsten Energiesparmeister ist gestartet. Das beste Klimaschutzprojekt an Schulen aus jedem Bundesland gewinnt. Die Gewinner*innen erwarten Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro.

Auch dieses Jahr gehen Schulen zur Wettbewerbsfrage ins Rennen: Welche Schule hat das beste Klimaschutzprojekt in ihrem Bundesland? Ab heute und bis einschließlich 31. März 2020 können sich Schüler*innen und Lehrer*innen aller Schularten und Klassen mit ihren Klimaschutzprojekten bewerben. Sechzehn Landessieger werden mit 2.500 Euro Preisgeld, der Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg und einer Patenschaft mit einem Unternehmen aus der Region belohnt.

Zur Wettbewerbsseite

Sonderpreis für ehemalige Sieger

Auch alle Preisträger der vergangenen zwölf Wettbewerbsjahre haben wieder eine Chance auf den Platz auf der Bühne: Das Schulprojekt mit der besten Weiterentwicklung seit seiner Auszeichnung wird mit 1.000 Euro und der Reise zur Preisverleihung nach Berlin belohnt.

Energiesparmeister for Future – seit 12 Jahren für den Klimaschutz

Schulen sind in zweifacher Hinsicht der beste Ort, um sich im Klimaschutz zu üben: Durch ihren Strom- und Heizenergieverbrauch verursacht eine mittelgroße Schule rund 300 Tonnen CO2 jährlich – so viel CO2 binden etwa 24.000 Buchen im Jahr. Mit ihren Klimaschutzprojekten tragen junge Menschen dazu bei, die CO2-Bilanz von Schulen zu verbessern und erhalten gleichzeitig die Möglichkeit, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten.

„Ob Upcycling-Projekt, Müllvermeidung oder Energiesparprojekt: Tausende Schülerinnen und Schüler in Deutschland setzen sich mit großer Leidenschaft und kreativen Projekten für den Schutz des Klimas ein. Dieses Engagement wollen wir mit dem Energiesparmeister-Wettbewerb belohnen“, so Tanja Loitz, die Geschäftsführerin von co2online.

Der Energiesparmeister-Wettbewerb wird unterstützt durch die vom Bundesumweltministerium beauftragte Kampagne „Mein Klimaschutz“ und ist eine Aktion der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online, die den Wettbewerb seit 12 Jahren umsetzt.

Paten und Unterstützer des Energiesparmeister-Wettbewerbs

Neben Geld- und Sachpreisen werden die Gewinner-Schulen mit einer Patenschaft eines Partners aus Wirtschaft und Gesellschaft belohnt. Die Paten unterstützen ihren Energiesparmeister bei der Öffentlichkeitsarbeit. Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind: atmosfair gGmbH, Brandenburger Isoliertechnik GmbH & Co. KG, Bremer Energiehaus-Genossenschaft eG, eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, ENGIE Deutschland, Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH, Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, Ostdeutscher Sparkassenverband, Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg, Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen, die Sparkassen in Niedersachsen und WEMAG AG.

Zusätzlich unterstützen den Wettbewerb a&o Hostels, Florida-Eis Manufaktur GmbH, MELAWEAR, memo AG, Spreeprint Textildruck e.K., Vaude GmbH & Co. KG und Zentralverband Sanitär Heizung Klima. Als Medienpartner agieren der auf pädagogisch-didaktische Fachzeitschriften spezialisierte Friedrich-Verlag, das Naturkostmagazin Schrot&Korn sowie das bundesweite Schülermagazin YAEZ. Unterstützt wird der Wettbewerb auch von Deutschlandfunk Kultur mit Berichterstattung in der Sendung „Kakadu“.