Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Vorbilder für Klimaanpassung: Bundesumweltministerin Svenja Schulze verleiht „Blauen Kompass“ 2018

Umweltbundesamt zeichnet vier Projekte für beispielhaften Umgang mit Klimafolgen aus / Sieger aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg

Berlin, 22. Juni 2018. Die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs „Blauer Kompass“ stehen fest. Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die vier Gewinner aus Solingen, Köln, Kassel und Heidelberg am Nachmittag im Bundesumweltministerium in Berlin geehrt: ein innovatives Konzept zur Stadtentwässerung, ein Bildungsangebot für Azubis, ein Nachbarschaftsprojekt zur Stadtbegrünung und eine Ultraleichtbaukonstruktion mit Solarstruktur als Schattenspender.

Mit dem „Blauen Kompass“ hat das Umweltbundesamt bereits zum dritten Mal lokale und regionale Maßnahmen ausgezeichnet. Die Projekte helfen dabei, sich auf Folgen des Klimawandels wie Hitzewellen oder Stürme vorzubereiten. Die Organisation der diesjährigen Wettbewerbsrunde hat die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (www.co2online.de) übernommen.

Die Gewinner des „Blauen Kompass“ und ihre Projekte

Kategorie 1: private oder kommunale Unternehmen

Technische Betriebe Solingen, 42719 Solingen – „Kommunale Überflutungsvorsorge in Zeiten des Klimawandels“: Die Technischen Betriebe Solingen haben ein integriertes Konzept zur Stadtentwässerung entwickelt, das nicht alleine auf das Kanalnetz setzt.

Kategorie 2: Bildungs- und Forschungseinrichtungen

Pädagogische Hochschule Heidelberg, Abt. Geographie – Geco-Lab, 69115 Heidelberg – „Geco-Lab: Dem Klimawandel begegnen - das Beispiel Auszubildende (klimAZUBI)“: Die Pädagogische Hochschule Heidelberg organisiert in Kooperation mit regionalen Unternehmen und der IHK Lernmodule zur Klimaanpassung für Auszubildende.

Kategorie 3: Vereine, Stiftungen und Verbände

Initiativgruppe „Unternehmen engagiert für’s Veedel”, 50739 Köln – „Gemeinsam für’s Klima in Bilderstöckchen“: Zusammen mit den Menschen des Viertels legt die Initiativgruppe Gemeinschaftsgärten an, begrünt Fassaden und schafft Versickerungsflächen.

Publikumspreis

Universität und Kunsthochschule Kassel, Fachgebiet experimentelles Entwerfen und Konstruieren / Digitale 3D-Technik, 34127 Kassel – „solar spline“: Die Universität und die Kunsthochschule Kassel haben eine Ultraleichtbaukonstruktion mit Solarstruktur entwickelt, die Schatten spendet und gleichzeitig aus Sonnenstrahlen Strom macht.

Über 100 Bewerbungen und mehr als 12.000 Stimmen

Die Preisträger des „Blauen Kompass“ 2018 wurden von einer Experten-Jury aus 111 eingereichten Bewerbungen ausgewählt. Bei der Online-Abstimmung um den Publikumspreis hat co2online rund 12.600 Stimmen gezählt.

Hinweis an Redaktionen:

Gerne vermitteln wir Kontakt zu den Preisträgern. Die Pressefotos können mit Quellenangabe („Raum11/Zappner / Umweltbundesamt“) honorarfrei zur redaktionellen Berichterstattung verwendet werden. Druckfähige Pressebilder sowie weitere Informationen zu den Projekten finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Über den Wettbewerb „Blauer Kompass“ und die co2online gemeinnützige GmbH

Das Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung im Umweltbundesamt zeichnet bereits zum dritten Mal erfolgreiche Anpassungsprojekte mit dem „Blauen Kompass“ aus. Bewerben können sich Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Stiftungen, Vereine und Verbände. Die gemeinnützige co2online GmbH (http://www.co2online.de) hat die Organisation des diesjährigen Wettbewerbs übernommen.

co2online setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Mit onlinebasierten Informationskampagnen, interaktiven EnergiesparChecks und Praxistests motiviert co2online Verbraucher, mit aktivem Klimaschutz Geld zu sparen.

 

Presseinformationen- und bilder

Gruppenbild der Gewinner

Pressebild von der Preisverleihung hier downloaden (JPG, 6,19 MB) (Quelle: Raum11/Zappner / Umweltbundesamt)

Gewinner Kategorie 1: Technische Betriebe Solingen

Zum Profil in der Tatenbank

Zum Kurzfilm über das Projekt (Youtube)

Pressebild von der Preisverleihung hier downloaden (JPG, 6,95 MB) (Quelle: Raum11/Zappner / Umweltbundesamt)

Gewinner Kategorie 2: Päd. Hochschule Heidelberg, Abt. Geographie - Geco-Lab

Zum Profil in der Tatenbank

Zum Kurzfilm über das Projekt (Youtube)

Pressebild von der Preisverleihung hier downloaden (JPG, 8,30 MB) (Quelle: Raum11/Zappner / Umweltbundesamt)

Gewinner Kategorie 3: Initiativgruppe „Unternehmen engagiert für’s Veedel”

Zum Profil in der Tatenbank

Zum Kurzfilm über das Projekt (Youtube)

Pressebild von der Preisverleihung hier downloaden (JPG, 8,03 MB) (Quelle: Raum11/Zappner / Umweltbundesamt)

Publikumspreis: Universität und Kunsthochschule Kassel

Zum Profil in der Tatenbank

Zum Kurzfilm über das Projekt (Youtube)

Pressebild von der Preisverleihung hier downloaden (JPG, 8,15 MB) (Quelle: Raum11/Zappner / Umweltbundesamt)