Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z alle Einträge
IPCC

IPCC ist die Abkürzung für Intergovernmental Panel on Climate Change, zu deutsch "Zwischenstaatlicher Ausschuss für den Klimawandel". Das IPCC ist so etwas wie die Informations-Sammelstelle zum Klimawandel. Die internationale Organisation sitzt in Genf in der Schweiz und wurde 1988 von der UNEP, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen, und der Weltorganisation für Meteorologie gegründet.

Das IPCC besteht aus weltweit führenden Wissenschaftlern. Das Gremium forscht nicht selbst, sondern soll wissenschaftliche Daten sammeln, auswerten und verständlich darstellen. Alles was in der Wissenschaft Neues zum Klimawandel heraus gefunden wurde, wird vom IPCC zusammengefasst und veröffentlicht. Die Berichte sollen die Regierungen bei der Klimapolitik beraten. Deshalb beschreiben sie auch, wie sich der Klimawandel auf Umwelt und Gesellschaft auswirkt und enthalten Empfehlungen für Vermeidungs- und Anpassungsstrategien. Die Organisation wurde 2007 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Siehe auch:
A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z alle Einträge