Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Ölheizung mit Niedertemperaturtechnik: Alle Förderprogramme & Zuschüsse von KfW, BAFA und Co.

Heizöl-Niedertemperaturkessel im Neubau

Der Niedertemperaturkessel wurde aus den früher üblichen Konstanttemperaturkesseln weiterentwickelt. Da letztere während des gesamten Betriebs ihre Temperatur zwischen 70 °C bis 90 °C halten müssen, kommt es dabei zu unnötig hohen Abgas- und Abstrahlverlusten. Im Gegensatz dazu wird bei der Niedertemperaturtechnik die Temperatur bei steigender Außentemperatur gesenkt. So wird das Kesselwasser nur so weit erwärmt, wie es zur Beheizung des Hauses bei der jeweils herrschenden Außentemperatur nötig ist. Eine Heizung mit Niedertemperaturtechnik kann mit Heizöl betrieben werden. Im Gegensatz zur Brennwerttechnik wird bei einem Niedertemperaturkessel die Wärme aus dem Abgas jedoch nicht ausgenützt. Niedertemperaturkessel sind im Neubau nur noch in Ausnahmefällen zulässig, da diese Technik den Brennwerteffekt nicht ausnutzt.

Alle Einzelmaßnahmen: Ölheizung mit Niedertemperaturtechnik

Bremen - Eigenheimzuschuss (Förderkredit)
Gefördert wird der Erwerb/Bau von neuen Einfamlienhäusern, Doppelhaushälften, Reihenhäusern und Eigentumswohnungen bzw. die Umnutzung von...