Förderprogramm: Stadt Bocholt - Förderprogramm Altbau Optimal (Zuschuss)

Was wird gefördert?

  • Gefördert wird eine Beratung zur Altbausanierung.
  • Die Beratung zur wärmetechnischen Verbesserung des Gebäudes erfolgt durch das von der Stadt Bocholt beauftragte Niedrig-Energie-Institut, Detmold.
  • Inhalte der Beratung können sein:
    • Identifizierung der wärmetechnischen Schwachstellen
    • Konzeptionelle und fachliche Beratung zur Sanierung der erkannten Schwachstellen
    • Detailberatung zu Problempunkten
    • Erarbeiten einer ökonomisch sinnvollen und energetisch wirkungsvollen Investitionsabfolge
    • Hinweise, worauf bei Angebotseinholung, Auftragsvergabe und Ausführung zu achten ist
    • Kurzes Protokoll mit den wichtigsten Beratungsergebnissen.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Eigentümer*innen privater Wohngebäude in Bocholt.

Beschreibung des Förderprogramms:

Die Förderung beträgt 100 Euro, wenn innerhalb eines Jahres energetische Sanierungsmaßnahmen in Höhe von mindestens 600 Euro an dem Gebäude durchgeführt wurden (Nachweis: Vorlage von Rechnungen).

Kontakt zur Antragstelle:

Stadt Bocholt
Büro des Stadtbaurats
Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58
46395 Bocholt

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Bocholt
Berliner Platz 1
46395 Bocholt
Telefon: 02871/953-137
Fax: 02871/953-222
E-Mail-Adresse: angela.theurich@mail.bocholt.de
Internet: www.bocholt.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch

Übersicht über alle Förderprogramme