Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Land Berlin - Effiziente GebäudePLUS (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert wird die energetische Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden in Berlin, für die der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 01.02.2002 gestellt wurde. Die Fördermaßnahmen sind in fünf Fördermodulen zusammengefasst:

  • Fördermodul 1 - Wärmeschutz der Gebäudehülle: Gefördert werden Maßnahmen zur Verbesserung des Wärmeschutzes der Gebäudehülle von bestehenden Wohn- und Nichtwohngebäuden. Dazu zählen:
    • Dämmung der Außenwände
    • Dämmung Kellerdecke bzw. –sohle
    • Dämmung von Dachflächen
    • Dämmung der obersten Geschossdecke
    • Erneuerung oder Aufbereitung von Vorhangfassaden
    • Ertüchtigung, Ersatz oder erstmaliger Einbau von Fenstern und Außentüren und -toren
    • Sommerlicher Wärmeschutz durch Ersatz oder erstmaligen Einbau von außenliegenden Sonnenschutzeinrichtungen.
  • Fördermodul 2 - gebäudeindividueller Sanierungsfahrplan
  • Fördermodul 3 - Austausch und Optimierung der Anlagentechnik:
    • Austausch der Heizungsanlage (sofern die Heizungsanlage älter als zehn Jahre ist)
    • Optimierung der Heizungsanlage (sofern die Heizungsanlage älter als zehn Jahre ist)
    • Gebäudenetz und Anschluss an ein Gebäude- oder Wärmenetz
    • Einbau, Austausch oder Optimierung raumlufttechnischer Anlagen
  • Fördermodul 4 - digitale Systeme: Gefördert wird der Einbau digitaler Systeme in Wohn- und Nichtwohngebäuden, z. B. Smart-Meter-, Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik für Heizungs-, Beleuchtungs-, Lüftungs- bzw. Klimatechnik sowie Einbindung von Wetterdaten.
  • Fördermodul 5 - Effizienzhaus: Gefördert wird die umfängliche Sanierung von bestehenden Wohngebäuden durch bauliche und anlagentechnische Maßnahmen (siehe „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude (BEG WG))“, die nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen erstmals das energetische Niveau eines
    • Effizienzhaus Denkmal oder Denkmal EE
    • Effizienzhaus 100 oder 100 EE
    • Effizienzhaus 85 oder 85 EE
    • Effizienzhaus 70 oder 70 EE
    • Effizienzhaus 55 oder 55 EE
    • Effizienzhaus 40 oder 40 EE

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind

  • kommunale und private Wohnungsunternehmen
  • Wohnungsbaugenossenschaften
  • Vermietende und Investoren
  • Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG)
  • selbstnutzende Wohneigentümer*innen
  • Vereine, Stiftungen sowie mildtätige und kirchliche Einrichtungen etwa für Wohn-, Alten und Pflegeheime.
Der Investitionsstandort muss in Berlin sein.

Beschreibung des Förderprogramms:

Die maximale Fördersumme je Vorhaben und Kalenderjahr beträgt für Nichtwohngebäude 500.000 Euro. Für Wohngebäude beträgt sie je Vorhaben in der Regel ebenfalls 500.000 Euro (einzelne Fördersummen siehe Richtlinie). Kumulierung: Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln ist grundsätzlich möglich, sofern die Summe aller öffentlichen Fördermittel die Summe der förderfähigen Kosten nicht übersteigt.

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Investitionsbank Berlin
Immobilien- und Stadtentwicklung
Bundesallee 210
10719 Berlin
Telefon: 030/2125-2662
Fax: 030/2125-4300
E-Mail-Adresse: immobilien@ibb.de
Internet: www.ibb.de/energie

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Dachdämmung | Dämmung der oberen Geschossdecke | Fassadendämmung | Kellerdeckendämmung | Fensteraustausch | Biomassenheizung (Holzpellets, Hackschnitzeln, Scheitholz) | Nahwärme / Fernwärme | Wärmepumpe | Einbau Solarthermieanlage | Thermosolaranlage für Heizung und Warmwasser | Austausch Umwälzpumpe | Austausch der Zirkulationspumpe | Hausautomation | Erneuerbare Energien Hybridheizung | Gas-Hybridheizung mit erneuerbaren Energien | Hydraulischer Abgleich | Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung | Sanierung Nichtwohngebäude | Biomasseheizung | Heizungsmodernisierung | Wärmepumpen | Lüftung & Wärmerückgewinnung | Solarthermie | Fernwärme

Übersicht über alle Förderprogramme