Förderprogramm: Stadt Karlsruhe - Stadt Karlsruhe - Förderprogramm „KlimaBonus Karlsruhe“, Photovoltaik (Zuschuss)

Was wird gefördert?

PV-Vorhaben sind nur in eigener Regie an dem eigenen Wohn- und dazugehörigem Nebengebäude, unabhängig von deren Alter, förderfähig.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen als Eigentümer*innen von Wohngebäuden im Stadtkreis Karlsruhe.

Beschreibung des Förderprogramms:

Gefördert wird:

  • die Installation von PV-Anlagen: bei Gebäuden mit einer Wohnfläche von mehr als 400 m² mit 500 Euro/kWp, maximal 2.500 Euro sowie bei Gebäuden mit einer Wohnfläche von bis zu 400 m² mit 500 Euro/kWp abzüglich 0,02 kWp/m² Wohnfläche (Erfüllung der Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetztes Baden-Württemberg (EWärmeG)-maximal 2.500 Euro
  • Für beide Gebäudetypen gilt: Zuschüsse werden erst ab 500 Euro Förderung gewährt.
  • die Installation von Fassaden-PV-Anlagen und Hybrid-Modulen mit Photovoltaik- und Solarthermie-Erzeugung (sog. PVT-Modulanlagen) wird mit einem zusätzlichen Innovationsbonus von 100 Euro pro kWp, maximal 1.000 Gefördert wird: die Installation von PV-Anlagen: (1)bei Gebäuden mit einer Wohnfläche von mehr als 400 m²:-mit 500 €/kWp-maximal 2.500 € (2)bei Gebäuden mit einer Wohnfläche von bis zu 400 m²:-mit 500 €/kWp abzüglich 0,02 kWp/m² Wohnfläche (Erfüllung der Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetztes Baden-Württemberg (EWärmeG)-maximal 2.500 € für beide Gebäudetypen (1) und (2) gilt: Zuschüsse werden erst ab 500 € Förderung gewährtdie Installation von Fassaden-PV-Anlagen und Hybrid-Modulen mit Photovoltaik- und Solarthermie-Erzeugung (sog. PVT-Modulanlagen) wird mit einem zusätzlichen Innovationsbonus von 100 € pro kWp, maximal 1.000 € je Gebäude gefördert. Die zuvor genannten Regelungen zur Förderung einer PV-Anlage gelten hinsichtlich der Größe der Wohnfläche der Gebäude im gleichen Maße auch für den Innovationsbonus.
  • der Aufwand einer ersten professionellen Steuerberatung im Zusammenhang mit der Installation der PV-Anlage mit maximal 500 Euro je Gebäude gefördert.
Kumulierung:
  • Eine Förderung ist neben anderen städtischen Programmen für die gleiche Maßnahme nicht zulässig.
  • Förderungen anderer Träger sind unschädlich, soweit dies nicht von anderen Trägern ausgeschlossen wird (Subsidiarität der kommunalen Förderung).

Kontakt zur Antragstelle:

siehe Fördergeber

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Karlsruhe
Liegen­­schaft­­samt - Wohnraum­­för­­de­rung -
Lammstraße 7a
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721/133-6418, -6419
Fax: 0721/133-6209
E-Mail-Adresse: klimabonus@la. karlsruhe.de
Internet: www.karlsruhe.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Photovoltaik

Übersicht über alle Förderprogramme