Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: rhenag AG - Elektromobilität (Zuschuss)

Was wird gefördert?

  • Gefördert werden alle serienmäßig mit Elektroantrieb ausgestatteten Neufahrzeuge oder Vorführmodelle (Elektroautos, Elektroroller/E-Scooter, E-Bike/Pedelec), die im rhenag-Grundversorgungsgebiet der rhenag erstzugelassen werden (gilt nicht in Zusammenhang mit dem Fahrzeugleasing eines BMW i3 über den Partner electriclease).
  • Zwischen Kauf und Förderung dürfen nicht mehr als drei Monate liegen. Es gilt das Datum auf der Rechnung.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Kund*innen mit einem Stromliefervertrag der rhenag aus dem rhenag-Grundversorgungsgebiet.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Folgende Zuschüsse werden gewährt: Elektroauto 500 Euro, Elektroroller/E-Scooter 150 Euro und E-Bike/Pedelec 100 Euro.
  • Voraussetzung: Energielieferung für die nächsten fünf Jahre über die rhenag.

Kontakt zur Antragstelle:

rhenag Rheinische Energie A
Abt. E-HPG
Bachstraße 3
53721 Siegburg
Telefon: 02241/107-2 48
Fax: 02241/107-140
Internet: www.rhenag.de

Kontakt zum Fördergeber:

rhenag Rheinische Energie AG
Bayenthalgürtel 9
50968 Köln
Telefon: 0800 8 74 36 24 (kostenfrei)
Fax: 0221/93731-170
E-Mail-Adresse: kundenservice@rhenag.epost.de
Internet: www.rhenag.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Kauf eines Elektro- oder Hybrid-Autos | Kauf eines E-Bikes / E-Rollers | Kauf eines Pedelecs / E-Lastenrads

Übersicht über alle Förderprogramme