Förderprogramm: rhenag AG - Elektromobilität (Zuschuss)

Was wird gefördert?

  • Gefördert werden alle serienmäßig mit Elektroantrieb ausgestatteten Neufahrzeuge oder Vorführmodelle (Elektroautos, Elektroroller/E-Scooter, E-Bike/Pedelec), die im rhenag-Grundversorgungsgebiet der rhenag erstzugelassen werden (gilt nicht in Zusammenhang mit dem Fahrzeugleasing eines BMW i3 über den Partner electriclease).
  • Zwischen Kauf und Förderung dürfen nicht mehr als drei Monate liegen. Es gilt das Datum auf der Rechnung.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Kund*innen mit einem Stromliefervertrag der rhenag aus dem rhenag-Grundversorgungsgebiet.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Folgende Zuschüsse werden gewährt: Elektroauto 500 Euro, Elektroroller/E-Scooter 150 Euro und E-Bike/Pedelec 100 Euro.
  • Voraussetzung: Energielieferung für die nächsten fünf Jahre über die rhenag.

Kontakt zur Antragstelle:

rhenag Rheinische Energie A
Abt. E-HPG
Bachstraße 3
53721 Siegburg
Telefon: 02241/107-2 48
Fax: 02241/107-140
E-Mail-Adresse: emobil@rhenag.de
Internet: www.rhenag.de

Kontakt zum Fördergeber:

rhenag Rheinische Energie AG
Bayenthalgürtel 9
50968 Köln
Telefon: 0800 8 74 36 24 (kostenfrei)
Fax: 0221/93731-170
E-Mail-Adresse: kundenservice@rhenag.epost.de
Internet: www.rhenag.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Kauf eines Elektro- oder Hybrid-Autos | Kauf eines E-Bikes / E-Rollers | Kauf eines Pedelecs / E-Lastenrads

Übersicht über alle Förderprogramme