Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Stadt Dachau - Förderprogramm Mobilität (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden:

  • Pedelecs: Einsitzige zweirädrige nichtzulassungspflichtige Kleinkrafträder mit elektrischem Antrieb, der sich bei einer Geschwindigkeit von mehr als 25 km/h selbsttätig abschaltet.
  • Lastenpedelecs: Pedelecs, die speziell für den Transport von Personen und Lasten konstruiert und für eine Zuladung vonmindestens 40 kg zugelassen sind.
  • Lastenfahrräder: Einsitzige Fahrräder ohne elektrischen Antrieb, die speziell für den Transport von Personen und Lastenkonstruiert sind.
  • Lastenanhänger: Fahrradanhänger, die nicht für den Transport von Personen zugelassen sind.
  • Elektro-Kleinkrafträder: Zweirädrige bzw. dreirädrige Kleinkrafträder mit bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h und Motorleistung bis zu 4 kW.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Privathaushalte mit Hauptwohnsitz in der Stadt Dachau (Ausnahme: Privathaushalte erhalten keine Förderung für Pedelecs), freiberuflich Tätige mit Sitz in der Stadt Dachau, gemeinnützige Organisationen mit Sitz in der Stadt Dachau und Gewerbetreibende, Unternehmen mit Sitz in der Stadt Dachau.

Beschreibung des Förderprogramms:

Die Förderung beträgt:

  • Pedelecs: Die städtische Zuwendung beträgt 25 Prozent der Nettokosten, maximal 500 Euro.
  • Lastenpedelecs: Die städtische Zuwendung beträgt 25 Prozent der Nettokosten, maximal 1.000 Euro.
  • Lastenfahrrad: Die städtische Zuwendung beträgt 25 Prozent der Nettokosten, maximal 500 Euro.
  • Lastenanhänger: Die städtische Zuwendung beträgt 25 Prozent der Nettokosten, maximal 250 Euro.
  • Elektro-Kleinkraftrad: Die städtische Zuwendung beträgt 25 Prozent der Nettokosten, maximal 1.000 Euro. Wird das geförderte Elektro-Kleinkraftrad am Betriebsstandort oder Hauptwohnsitz mit Strom aufgeladen, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt, wird zusätzlich ein Zuschuss in Höhe von 200 Euro gewährt (Klimaschutzprämie).
Kumulierung: Eine Zuwendung wird von der Großen Kreisstadt Dachau nur gewährt, wenn von staatlicher Seite keine Förderung beantragt wird. Wird von dritter Seite ein Zuschuss gewährt, ist der Zuschuss an die Stadt Dachau zurückzuzahlen.

Kontakt zur Antragstelle:

Stadt Dachau
Abt. Stadtgrün, Umwelt und Stadtbauhof
Otto-Hahn-Straße 3
85221 Dachau
Frau Margit Roth
Telefon: 08131/75-4888
Fax: 08131/75-44991
E-Mail-Adresse: umweltschutz@dachau.de
Internet: www.dachau.de

Kontakt zum Fördergeber:

Stadt Dachau
Konrad-Adenauer-Straße 2 - 6
85221 Dachau
Telefon: 08131/75-0
Fax: 08131/75-299
E-Mail-Adresse: stadt@dachau.de
Internet: www.dachau.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Kauf eines Pedelecs / E-Lastenrads

Übersicht über alle Förderprogramme