Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: Nordrhein-Westfalen - NRW/EU.KWK-Investitionskredit (Förderkredit)

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionsvorhaben, die einen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen und deren Gesamtfinanzierung gesichert ist. Dazu gehören:

  • Neubau von KWK-Anlagen inkl. Wärmespeicher und Regelungsvorrichtung mit einer Leistung von mehr als 50 Kilowatt elektrischer Leistung (kWel). Beim Neubau von Anlagen kann sowohl die Investition in einzelne Anlagen als auch der Zusammenschluss mehrerer Einzelanlagen (virtuelles KWK-Kraftwerk), die zusammen eine Leistung von mehr als 50 kWel erreichen, finanziert werden.
  • Umrüstung und Erweiterung bestehender Anlagen zur Nutzung für KWK mit einer Leistung von mehr als 50 kWel. Umrüstung und Erweiterung bestehender Anlagen zur Nutzung für KWK, sofern nach Investition eine Leistung von mehr als 50 kWel erreicht wird.
  • Mitfinanziert werden können:
    • der mit der Umrüstung oder dem Neubau von KWK-Anlagen in Verbindung stehende Anschluss an bestehende Wärmenetze,
    • Installationskosten,
    • Kosten für Hausanschlüsse und Übergabestationen,
    • aktivierte Kosten für Planungs- und Beratungsleistungen,
    • Baunebenkosten, die im Zusammenhang mit dem Vorhaben stehen.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Unternehmen, unabhängig von deren Größe, Rechtsform und Gesellschafterhintergrund, die Eigentümer der KWK-Anlage sind.

Beschreibung des Förderprogramms:

  • Die Förderung wird als Ratendarlehen gewährt.
  • Der Finanzierungsanteil liegt bei bis zu 100 Prozent der förderfähigen Ausgaben
  • Der Mindestkredit beträgt 50.000 Euro, der Höchstbetrag 2 Mio Euro.
  • Die Laufzeit variiert zwischen 3 bis 8 Jahren mit einem Tilgungsfreijahr.
  • Der Zinssatz ist fest für die gesamte Darlehenslaufzeit, getilgt wird in gleichen Vierteljahresraten.
  • Die Auszahlung beträgt 100 Prozent.
Kumulierung: Gefördert werden nur Vorhaben, die nicht bereits nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert werden. Eine Kumulierung mit einer EEG-Förderung ist nur möglich, wenn andere förderfähige Kosten betroffen sind.

Kontakt zur Antragstelle:

Ihre Hausbank

Kontakt zum Fördergeber:

NRW.BANK
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/91741-4800
Fax: 0211/91741-7832
E-Mail-Adresse: info@nrwbank.de
Internet: www.nrwbank.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

BHKW | Pflanzenöl-BHKW | Erdgas-BHKW | Kraft-Wärme-Kopplung

Übersicht über alle Förderprogramme