Förderprogramm: Thüringen - Solar Invest - Förderung des Einsatzes von erneuerbaren Energien im Strom- und Wärmebereich (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Gefördert werden:

  • Beratungsleistungen zum Thema Mieterstrom und Mieterwärme
  • Beratungsleistungen zum Thema Ausschreibung nach EEG
  • Beratungsleistungen und Machbarkeitsstudien zur Erstellung und Umsetzung eines Wärmenetzprojektes
  • Beratungsleistungen und Machbarkeitsstudien zur zukunftsfähigen Ausrichtung von Bioenergieanlagen
  • Investitionen in Photovoltaikanlagen zusammen mit einem Batteriespeicher
  • Investitionen in Batteriespeichersysteme
  • Investitionen in sonstige Speicher (z. B. Warmwasserspeicher, Kältespeicher, Latentwärmespeicher, Thermobatterien)
  • Investitionen zur Realisierung von Mieterstrom- und Mieterwärmemodellen
  • Investitionen in Hausanschlussstationen
  • Förderung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

FördermittelCheck: Förderung finden

Prüfen Sie, welche Fördermittel es für Ihre Maßnahme gibt. Alle Zuschüsse und Kredite von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern:

Förderung: Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind bei Investitionen in Photovoltaikanlagen und Energiespeichersysteme:

  • Kommunen und deren Eigenbetriebe, Zweckverbände
  • Kommunale Unternehmen
  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
  • Wohnungsgenossenschaften
  • Energiegenossenschaften
  • Vereine, gemeinnützige Gesellschaften, Stiftungen
  • Natürliche Personen.

Beschreibung des Förderprogramms:

Für folgende Maßnahmen wird ein Zuschuss als Festbetrag gewährt:

  • Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher für Anlagen bis 4 kWp = 900 Euro pro kWp und für Anlagen von 5 bis 10 kWp = 4.000 Euro
  • Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher Anlagen größer 10 kWp = bis zu 20 Prozent der Investitionskosten, für Bürgerenergiegenossenschaften bis zu 40 Prozent
  • Batteriespeicher = 200 Euro pro kWh elektrischer Speicherleistung (Nennkapazität)
  • sonstiges Speicher = 250 Euri pro m³ Wasseräquivalent.
Für alle anderen Maßnahmen erfolgt die Förderung als Anteilsfinanzierung. Die einzelnen Fördersätze können den Durchführungsbestimmungen zur Richtlinie entnommen werden. Kumulierung: Die Kombination der Zuwendung mit anderen öffentlichen Finanzierungshilfen ist im Rahmen der beihilferechtlichen Förderhöchstgrenzen möglich, sofern das durch Regelungen anderer Zuwendungsgeber nicht ausgeschlossen ist.

Kontakt zur Antragstelle:

Thüringer Aufbaubank
Postfach 90 02 44
99105 Erfurt

Kontakt zum Fördergeber:

Thüringer Aufbaubank
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Telefon: 0361/7447-0
Fax: 0361/7447-410
E-Mail-Adresse: info@aufbaubank.de
Internet: www.aufbaubank.de

Weitere Informationen:

Förderrichtlinie
Erläuterungen
Antragsformular
KfW-Förderung
BAFA-Förderung

Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

Photovoltaik | Energieeffiziente Produktion | Photovoltaik | Batteriespeicher

Übersicht über alle Förderprogramme