Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Förderprogramm: BAFA - Stromvergütung aus KWK-Anlagen nach dem KWKG (Zuschuss)

Was wird gefördert?

Es werden hocheffiziente neue oder modernisierte KWK-Anlagen (z. B. Blockheizkraftwerke) nach dem KWKG gefördert, indem über einen bestimmten Zeitraum der sog. KWK-Zuschlag für den in der Anlage erzeugten Strom gezahlt wird.

Förderung: Wer wird gefördert?

KWK-Anlagen werden auf Basis des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) unabhängig vom Betreiber gefördert.

Beschreibung des Förderprogramms:

Die einzelnen Zulassungsvoraussetzungen hängen von der elektrischen Leistung der KWK-Anlagen ab.

  • KWK-Anlagen bis 50 kWel:
    • fabrikneue KWK-Anlagen bis 2 kWel: 4,0 Cent/kWh für 60.000 Vollbenutzungsstunden (VBH) (= 4.800 Euro bei eine 2 kWel-Anlage)
    • Zuschlagssätze: 8,0 Cent/kWh für den in das allgemeine Stromnetz ausgespeisten KWK-Strom sowie 4,0 Cent/kWh für den im Objekt selbst verbrauchten KWK-Strom
    • Förderdauer:
      • Fabrikneue KWK-Anlagen: 60.000 VBH
      • Modernisierte KWK-Anlagen: 15.000 VBH bei Invest > 25 <= 50 Prozent der Neukosten sowie 30.000 VBH bei Invest > 50 Prozent der Neukosten
      • Nachgerüstete KWK-Anlagen: 10.000 VBH bei Invest > 10 <= 25 Prozent der Neukosten, 15.000 VBH bei Invest > 25 <= 50 Prozent der Neukosten und 30.000 VBH bei Invest > 50 Prozent der Neukosten.
  • KWK-Anlagen über 50 kWel bis 2 MWel
    • Zuschlagssätze für den in das allgemeine Netz ausgespeisten Strom: 8,00 Cent/kWh für den Leistungsanteil (LA) <= 50 kWel, 6,00 Cent/kWh f. d. LA > 50 <= 100 kWel, 5,00 Cent/kWh f. d. LA > 100 <= 250 kWel und 4,40 Cent/kWh f. d. LA > 250 kWel <= 2 MWel
    • Zuschlagssätze für den selbstverbrauchten Strom:
      • Nur für Anlagen bis 100 kWel: 4,00 Cent/kWh f. d. LA <= 50 kWel sowie 3,00 Cent/kWh f. d. LA > 50 <= 100 kWel
      • Für Kundenanlagen o. geschlossene Verteilnetze: 4,00 Cent/kWh f. d. LA <= 50 kWel, 3,00 Cent/kWh f. d. LA > 50 <= 100 kWel, 2,00 Cent/kWh f. d. LA > 100 <= 250 kWel und 1,50 Cent/kWh f. d. LA > 250 kWel <= 2 MWel
      • Für stromintensive Unternehmen: 5,41 Cent/kWh f. d. LA <= 50 kWel, 4,00 Cent/kWh f. d. LA > 50 <= 250 kWel und 2,40 Cent/kWh f. d. LA > 250 kWel <= 2 MWel
      • TEHG-Zuschlag: Der Zuschlag erhöht sich um 0,3 Cent/kWh je LA für den ausgespeisten und für den selbstverbrauchten Strom für Anlagen im Anwendungsbereich des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG).
      • Kohleersatz-Bonus: Der Zuschlag erhöht sich um 0,6 Cent/kWh je LA für den ausgespeisten Strom für Kohle-Ersatzanlagen.
    • Förderdauer:
      • Fabrikneue KWK-Anlagen: 30.000 VBH
      • Modernisierte KWK-Anlagen: 15.000 VBH bei Invest > 25 <= 50 Prozent der Neukosten sowie 30.000 VBH bei Invest > 50 Prozent der Neukostena
      • Nachgerüstete KWK-Anlagen: 10.000 VBH bei Invest > 10 <=25 Prozent der Neukosten, 15.000 VBH bei Invest > 25 <= 50 Prozent der Neukosten und 30.000 VBH bei Investl > 50 Prozent der Neukosten
  • KWK-Anlagen über 2 MWel:
    • Zuschlagssätze für den in das allgemeine Netz ausgespeisten Strom: 8,00 Cent/kWh für den Leistungsanteil (LA) <= 50 kWel, 6,00 Cent/kWh f. d. LA > 50 <= 100 kWel, 5,00 Cent/kWh f. d. LA > 100 <= 250 kWel, 4,40 Cent/kWh f. d. LA > 250 kWel <= 2 MWel, 3,10 Cent/kWh f. d. LA > 2 MWel und 1,5 Cent/kWh füt Strom aus bestehenden KWK-Anlagen ab 2 MWel
    • Zuschlagssätze für den selbstverbrauchten Strom:
      • an Kundenanlagen o. in geschlossenen Verteilnetzen: 4,00 Cent/kWh f. d. LA <= 50 kWel, 3,00 Cent/kWh f. d. LA > 50 <= 100 kWel, 2,00 Cent/kWh f. d. LA > 100 <= 250 kWel, 1,50 Cent/kWh f. d. LA > 250 kWel <= 2 MWel und 1,00 Cent/kWh f. d. LA > 2 MWel
      • in stromintensiven Unternehmen: 5,41 Cent/kWh f. d. LA <= 50 kWel, 4,00 Cent/kWh f. d. LA > 50 <= 250 kWel, 2,40 Cent/kWh f. d. LA > 250 kWel <= 2 MWel und 1,80 Cent/kWh f. d. LA > 2 MWel
      • TEHG-Zuschlag: Der Zuschlag erhöht sich um 0,3 Cent/kWh je LA für den ausgespeisten und für den selbstverbrauchten Strom für Anlagen im Anwendungsbereich des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG).
      • Kohleersatz-Bonus: Der Zuschlag erhöht sich um 0,6 Cent/kWh je LA für den ausgespeisten Strom für Kohle-Ersatzanlagen
    • Förderdauer:
      • Fabrikneue KWK-Anlagen: 30.000 VBH
      • Modernisierte KWK-Anlagen: 15.000 VBH bei Invest > 25 <= 50 Prozent der Neukosten sowie 30.000 VBH bei Invest > 50 Prozent der Neukosten
      • Nachgerüstete KWK-Anlagen: 10.000 VBH bei Invest > 10 <=25 Prozent der Neukosten, 15.000 VBH bei Invest > 25 <= 50 Prozent der Neukosten und 30.000 VBH bei Invest > 50 Prozent der Neukosten
      • Bestehende KWK-Anlagen ab 2 MWel: 16.000 VBH im Zeitraum vom 01.01.2016 bis 31.12.2019
    • Die Auszahlung erfolgt vom Stromnetzbetreiber, an dessen Netz die Anlage angeschlossen wurde. Voraussetzung für die Auszahlung ist die Zulassung der KWK-Anlage durch das BAFA.

    Kontakt zur Antragstelle:

    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
    Referat 425 – KWK
    Frankfurter Straße 29 - 35
    65760 Eschborn
    Telefon: 06196/908-2842, -2502
    E-Mail-Adresse: kwk-verfahren@bafa.bund.de
    Internet: www.bafa.de

    Kontakt zum Fördergeber:

    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz
    Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
    Stresemannstraße 128 - 130
    10117 Berlin
    Telefon: 030/18 305-0
    Fax: 030/18 305-2044
    E-Mail-Adresse: service@bmub.bund.de
    Internet: www.bmub.bund.de

    Weitere Informationen:

    Förderrichtlinie
    Erläuterungen
    Antragsformular
    KfW-Förderung
    BAFA-Förderung

    Dieses Programm umfasst folgende Förderbereiche:

    Kraft-Wärme-Kopplung

    Übersicht über alle Förderprogramme